Wer gegenüber einem Tier Mitleid fühlt,dem wird auch Gott Mitleid schenken.
Follow Us


Bingo kam am 26.11.2017 in unser Partnertierheim Siofok am Plattensee (Ungarn). Gebracht wurde er von einem freiwilligen Helfer, der ihn bei einem Landwirt entdeckte und Bingo an einer 50cm Kette leben musste und seine Wunden still ertrug. Er war in sichtlich schlechtem Zustand und unterernährt.

Mittlerweile hat sich sein Zustand durch die medizinische Behandlung und vernünftige Ernährung wesentlich gebessert und seine Wunden sind verheilt. Leider ist Bingo wegen der schlechten Behandlung seines Vorbesitzers etwas misstrauisch und geht auch wahrscheinlich wegen seiner Bisswunden nicht zu den anderen Hunden.

Das Tierheim ist für ihn mit sehr viel Stress verbunden und wir hoffen, dass sich das noch für ihn bessern wird. Er freut sich sehr, wenn man sich um ihn kümmert und er langsam immer mehr Vertrauen zeigt.

Bingo ist ein sehr konsequenter, aber liebevoller Rüde. Zu kleinen Kindern empfehlen wir ihn nicht, da er sich bei unerwarteten Bewegungen oder unverhofftem Lärm erschrecken könnte.

Mit Hündinnen kommt er gut aus, auf Rüden und deren Gesellschaft legt er keinen großen Wert. Auch als Einzelhund wäre Bingo nicht unglücklich.

Wir wünschen uns für Bingo Menschen, die Verständnis mit ihm haben, ihn aber zu führen und anzuleiten haben. Dies alles mit liebevoller Konsequenz ohne Druck und Zwang. Er wird sicher eine Eingewöhnungszeit benötigen, ist aber für jede Art von Aufmerksamkeit und Zuwendung sehr dankbar. Alles was sich Bingo wünscht ist Ruhe, ein weicher Platz zum Schlafen und Menschen, die ihm die Welt zeigen.

Bingo befindet sich noch in unserem Partnertierheim in Siofok am Plattensee/Ungarn, kann aber bei unserer nächsten Reise gerne mitkommen und in der neuen Familie einziehen.

Anschrift Tierschutzorganisation:

Hundehilfe Marika

Eichenauer Straße 9b

82178 Puchheim

Hundehilfe Marika besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres.
Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.


Source: Markt.de