Wer gegenüber einem Tier Mitleid fühlt,dem wird auch Gott Mitleid schenken.

Nach langer – und bisher erfolgloser- Suche, versuche ich es mal auf diesem Wege, auch wenn Aufgrund meiner spezifischen Vorstellungen meine Hoffnungen auf Erfolg gering sind. 

Aber man weiß es nie, vielleicht muß sich ja jemand schweren Herzens von seiner Fellnase trennen. 

Wenn Sie für Ihren Liebling ein wahrlich schönes, stabiles und vor allem verantwortungsbewusstes für immer zu Hause suchen, dann sind Sie hier richtig. Aber auch nur dann.

Ich (fast 50 j) bin finanziell unabhängig, mit Hunden aufgewachsen & hatte bis vor einem Jahr einen kleinen Mischling als treuen Wegbehleiter, welcher aufgrund hohen Alters von mit gegangen ist.

Ich bin sehr realistisch (im Sinne welcher Hund /Hündin zu mir und meinem Leben passt) was meine Vorstellungen eines neuen treuen Gefährten angeht. Es soll für BEIDE Seiten ein angenehmes und schönes Zusammenleben sein. Ich kenne meine Stärken und Schwächen, sowie meine Grenzen. 

Lange und ausgedehnte Spaziergänge gehören für mich zum Alltag. 

Fellpflege, Tierarztbesuche, extensive Pflege bei eventueller Krankheit im Laufe der Jahre stellen kein Problem dar und ich bin mir dessen bewußt. 

Allerdings, nochmal einen Welpen von Grund auf erziehen, mit allen was dazu gehört (z. B. nächtliches Gassi gehen alle 2 Stunden, Welpenschule, Grundsozialisierung, etc) möchte ich in meinem Alter nicht mehr. So ist es einfach und ich möchte hier auch ehrlich sein. 

Daher hier ein Steckbrief zu meinem gesuchten Kameraden.

Er, oder sie ist bereits 1,5 bis 4 Jahre alt (ca)

Klein, bis sehr klein. (maximal 30 cm) die Rasse spielt keine Rolle, allerdings schließen sich einige bereits durch meine weiteren Spezifikationen automatisch aus. 

Charakterlich eher entspannt. (kein Angsthund der bei jeden Geräusch an die Decke geht und/oder alles verbellt) 

Besitzt keinen, bis wenig Jagdtrieb (wir haben hier sehr viele Vögel, ein Hund mit ausgeprägtem Jagdtrieb würde nicht glücklich werden. Und ich auch nicht)

Gut sozialisiert, Dh  er/sie kommt mit anderen Hunden i.d.R gut zurecht.

Ist gut leinenführig & abrufbar.

Ob Hündin, oder Rüde da habe ich keine Präferenzen. 

Ich habe keinerlei Interesse daran zu "züchten", auch nicht als sogenannten "Unfall", daher wäre kastriert /sterilisiert natürlich schön, aber kein Muß. Ich würde dieses dann nachholen. 

Ich bin mir selbstverständlich bewusst, dass ein Lebewesen IMMER Überraschungen und unerwartete Eigenschaften mit sich bringt, ich suche ja keinen Roboter. 

Sollte all dieses auf Ihren Liebling zutreffen, dann freue ich mich sehr über Zuschrift. 

Ihre Fragen zu mir und dem Leben dass ich Ihrem Liebling bieten würde, beantworte ich natürlich sehr gerne ausführlich. 

Ihre Vorstellung zu einer Schutzgebühr sollte realistisch sein. Eine SCHUTZGEBÜHR soll sicher stellen, dass ein Tier in einen finanziell stabilen Haushalt kommt, wo sich der neue Besitzer bereits realistische Gedanken über die anzunehmende Verantwortung gemacht hat. 

Nicht eine Villa in Spanien finanzieren. 

Leider sehe ich immer wieder Anzeigen, wo Welpen für 1000 EUR und mehr VERKAUFT! werden. 

Auch diese finden sich dann 4 Wochen später (bereits schlecht sozialisiert, nicht stubenrein zu bekommen, "Hundehaar Allergie bedingt" – gibt es nicht, es ist der Speichel, WENN überhaupt!) auf Kleinanzeigen wieder. Für abermals 1000 Euro, oder dann noch mehr, weil man ja bereits "investiert" hat. Pfui und nein danke. 

Ich lehne es absolut ab wenn sich jemand an einem Lebewesen bereichern möchte. Seine Kinder verkauft man ja auch nicht, wenn sie unbequem werden, oder mehr Arbeit erfordern als man sich das so gedacht hat. 

Mein neue/r Wegbegleiter/in wird einziehen um zu bleiben. Ohne wenn und aber. Daher meine sehr lange Bewerbung. 

Ein Hausbesuch bei mir vor Ort ist möglich und erwünscht. 

Source: New feed