Wer gegenüber einem Tier Mitleid fühlt,dem wird auch Gott Mitleid schenken.
Follow Us


MACRO
.
Unser lieber Macro ist nun (22.01.23) seit 5 Wochen in Deutschland und hat sich schnell in das Gefüge und die Routine seiner Pflegestelle einsortiert. Er lebt problemlos mit zwei ebenfalls intakten Rüden zusammen und geht konsequent jeglichem Konflikt aus dem Weg.
Macro bleibt ohne Schwierigkeiten mit und ohne Hundekumpels alleine, liebt die Ruhe und Entspannung daheim und genießt sehr seinen weichen Schlafplatz. Er ist komplett stubenrein und macht nichts kaputt. Erstaunlicherweise hat er seit seiner Ankunft noch nicht ein einziges Mal gebellt.
Macro liebt seine Spaziergänge sehr und saugt alle Eindrücke förmlich auf. Er ist nicht ängstlich, unbekannte Situationen machen ihm keine Schwierigkeiten. Jogger und Radfahrer bringen ihn nicht aus der Ruhe, allenfalls bleibt er kurz stehen, beobachtet ruhig und staunt bisweilen.
Macro kennt Schafe, Pferde, Gänse und Katzen, jagdliches Interesse zeigt er bisher überhaupt nicht.
Das Konzept der Leinenführigkeit ist ihm vertraut, ohne Ablenkung kann er das Gelernte schon prima umsetzen. Bei Hundebegegnungen zeigt sich Macro freundlich, manchmal etwas ungestüm. Auf Pöbeleien von Artgenossen geht er nicht ein.
Der Süße liebt sehr seine Streicheleinheiten und die Nähe zu seinen Menschen.
Das Ergebnis des ersten Mittelmeerchecks war erfreulicherweise komplett negativ. Macro hat eine Schulterhöhe von 57cm und wiegt derzeit 25kg.

auf Sardinien :
geb. am 26.09.2019 sind zu wunderschönen Hunden herangewachsen. Sie sind inzwischen über 50 cm groß und werden sicher noch ein wenig weiter wachsen.

Im Gegensatz zu anderen Hunde in ihrem Alter sind sie – wenn man das Gehege betritt – weniger stürmisch und eher etwas zurückhaltend, dabei aber keineswegs ängstlich, sondern ihrem Alter entsprechend neugierig und interessiert. So gelingt es auch sie zu streicheln und mit ihnen zu spielen und zu scherzen.

Momentan kommt ihnen zu Gute, dass sie in einem der neu errichteten Gehege untergebracht sind und sie somit weniger Stress haben als ihre Leidensgenossen im anderen Bereich unseres Kooperationstierheims.

Die beiden sind Grundimmunisiert und entwurmt.

Es scheint ein neuer „Trend“ zu werden kleine, hilflose Welpen an einem Ort auszusetzen, an dem sie höchstwahrscheinlich gesehen werden, aber auch ganz großer Gefahr ausgesetzt sind.

Nicht zum ersten Mal wurden in diesem Jahr Welpen auf der Grünfläche eines Kreisels im Industriegebiet von Obia ausgesetzt.

Diesmal waren aufmerksame Straßenarbeiter als deren Schutzengel unterwegs und so konnten die 3 Geschwister in Sicherheit gebracht werden.

2 Buben und 1 Mädel, ca. mitte September geboren und wahrscheinlich groß werdend, sind nun in unserem Kooperationstierheim der LIDA in Olbia untergebracht.

Die drei sind im September geboren, der Chip ist gesetzt, die Parasitenprophylaxe und Impfungen wurden durchgeführt…. Somit steht einer baldigen Ausreise nichts mehr im Wege.

Wenn Sie Macro einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, melden Sie sich bitte bei uns! Ferner übersenden wir Ihnen per E-Mail erste Informationen zu unserem Schützling sowie zur Vertragsgestaltung und Kosten.

Kontakt:

Sardinienhunde e.V.
E-Mail: kontakt@sardinienhunde.org
Homepage: https://www.sardinienhunde.org/2-chance .

Sie haben Ihre Fellnase noch nicht gefunden? Besuchen Sie doch unsere Homepage, dort warten noch viele unserer großartigen Schützlinge auf ein liebevolles Zuhause.

Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten bei unserem Kooperationspartner. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig

Anschrift Tierschutzorganisation:

SardinienHunde e.V.

An der Brunnstube 9d

93051 Regensburg

SardinienHunde e.V. besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres.
Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.


Source: Markt.de