Wer gegenüber einem Tier Mitleid fühlt,dem wird auch Gott Mitleid schenken.
Follow Us


Leider muss Gojko seine Familie verlassen, weil der HSH-Anteil bei ihm durchschlägt und das im Zusammenleben mit der Familie im Mehrgenerationenhaus immer mehr zum Stressfaktor wird.

Daher wird dringend eine HSH-erfahrene Pflegestelle gesucht oder Menschen mit HSH- Erfahrung

Momentan lebt er bei seiner Noch-Familie 97486 Königsberg, die bis zur weiteren Vermittlung als Pflegestelle agiert und kann gerne besucht werden.

• Name: Gojko
• Alter gemäß Pass: geb. 11.11.2021
• Rasse: Herdenschutzhund-Mischling
• Geschlecht: Rüde
• Gewicht: 48kg
• Schulterhöhe (Größe): ca. 70cm
• Kastriert: Ja
• Impfungen: ja komplett, MF und TW
• Krankheiten: Babeiose und Rikketsien
(Zeckeninfektion) , lt. TA kein
behandlungsbedarf, Kontrolle im Mai 23
da keine klinischen Auffälligkeiten
• Besonderheiten:
• Verträglich mit Rüden: ja
• Verträglich mit Hündinnen: ja
• Verträglich mit Katzen: will mit ihnen spielen,
das wollen aber die meisten Katzen leider
nicht, aber er bellt nicht oder ähnliches
• Verträglich mit Kleintieren/Pferden/etc.: ja, er
liebt Pferde
• Kinderfreundlich: Ja, bei größeren Kindern, es
sollten aber keine Kinder im Haushalt leben
• Stubenrein: ja
• Bleibt alleine: muss bisher nicht alleine bleiben
• Leinenführig: Ja, aber pöbelt bei
Hundebegegnungen, muss weiter trainiert
werden
• Fährt Auto: ja (auf der Rückbank)
• Jagdtrieb: ist interessiert, bisher gut abrufbar
• Grundkommandos abrufbar: Sitz, Platz und
bleiben funktioniert schon sehr gut

•Charakter: Gojko ist ein totaler lieber, verschmuster Jungrüde mit Herdenschutzhund-Eigenschaften.(Bitte KEINE Hütehundanfragen stellen!) und ein „großer“ Tollpatsch
Er liebt und genießt es, wenn er Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten bekommt. Er will immer alles richtig machen und neue Sachen lernen, und zeigt sich im Training auch als richtiger Streber
Gojko sucht ein Zuhause oder Pflegestelle in ländlicher Umgebung, dass er rassebedingt bewachen darf und seine Gene ausleben kann (Beobachten/Bewachen)
Bisher war er immer gut verträglich mit Artgenossen und hat gerne auch gespielt.
Er liebt Wasser und geht auch gerne spazieren, fremde Hundebegegnungen an der Leine sind noch etwas unentspannt und er pöbelt, daher bedarf es einer gewissen körperlichen Standhaftigkeit.

• Geeignet / Voraussetzung einer Vermittlung: Wir wünschen uns für Gojko ein Zuhause oder eine Pflegestelle mit einem großen eingezäunten Garten oder Hof, auf das er aufpassen darf.
Die neue Familie sollte Erfahrung mit großen Hunden bzw. Herdenschutzhunden haben.
Unser Wunschzuhause oder Pflegestelle hat 2 feste Bezugspersonen, keine wechselnden fremden Menschen oder Besucher und keine dauerhaft kleinen Kinder im Haushalt.
Gojko ist kein Hund, der überall mit hingenommen werden sollte/müsste.
Besuche in einem Café, Restaurantbesuche, Ausflüge an überfüllte Orte sind für Gojko anstrengend und sollten nicht auf der To-Do Liste stehen.
Seine Passion ist eher Zuhause dem Gras beim wachsen zuschauen und Haus/Hof bewachen.
Eine Vermittlung in eine Reihenhaus-Siedlung ist nicht möglich

Wir suchen ausschließlich coole Herdenschutzhundleute, die das Wesen dieser ursprünglichen Hunde lieben und einschätzen können

Auf Pflegestelle seit: 19.12.2022

Aufenthaltsort: 97486 Königsberg

❤️ Vielen herzlichen Dank an Fotografin Lea Röhling die Bilder sind fantastisch

Besucht sie gerne auf ihrer Homepage
www.learoehlingphotography.de ❤️

Bewerbung: Sollten sie Interesse an einem
unserer Schützlinge haben, bitten wir Sie
bei der Anfrage / Bewerbung des jeweiligen
Hundes um eine Beschreibung mit Angaben
über Lebenssituation, Familienverhältnissen,
Wohnsituation, Job Verhältnis usw.

Vermittlung: Über den Tierschutzverein
Fellkinder in Not e.V. nach positiver
Selbstauskunft, Vorkontrolle mit einem
Schutzvertrag zu einer Schutzgebühr

Stand Steckbrief: 23.01.2023

• E-Mail: anja.s@fellkinder-in-not.de
• Kontakt: Anja Stauber

Anschrift Tierschutzorganisation:

Fellkinder in Not e.V.

Postfach 02

97276 Margetshöchheim

Fellkinder in Not e.V. besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres.
Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.


Source: Markt.de