Wer gegenüber einem Tier Mitleid fühlt,dem wird auch Gott Mitleid schenken.

für-immer-zuhause?

58285 Gevelsberg. Irma lernten wir Anfang 2018 im öffentlichen Tierheim von Baia Mare, Rumänien, kennen und verliebten uns sofort in die quirlige, süße Hündin mit dem Wuschelfell. Unsere Tierschutzkollegen vor Ort erzählten uns, dass sie schwer verletzt gefunden wurde, vermutlich von einem Auto angefahren, und notoperiert werden musste. Seitdem würde sie humpeln und das rechte Hinterbein nicht mehr richtig nutzen.


Irma konnte dann im Juli 2019 über einen befreundeten Verein nach Deutschland vermittelt werden. Leider konnte sie jedoch dort aus persönlichen Gründen nicht bleiben und wurde in ihre aktuelle Pflegestelle umgesetzt. In Deutschland wurde sie dann erneut an ihrem Hinterbein operiert. Denn, was niemand ahnte, die in Rumänien eingesetzte Platte hätte nicht nur längst entfernt werden müssen, sie war zu allem übel auch noch gebrochen und hat starke Schmerzen verursacht. Mittlerweile ist die Wunde aber vollständig verheilt und Irma ist bereit für einen zweiten Versuch ihre Für-Immer-Menschen zu finden.


Irma wird nur in hundeerfahrene Hände ohne kleine Kinder vermittelt. Irma braucht sensible, liebevolle und konsequente Menschen, die Lust und Zeit haben, an ihr und mit ihr zu arbeiten und zu trainieren. Die ca. 6 jährige Hündin ist kein Mitläuferhund in einer Familie, denn das Leben auf der Straße und die monatelangen Schmerzen haben Wunden in Irmas Seele hinterlassen. Hier werden also ganz besondere Menschen gesucht. Irma kommt mit den Hunden in ihrer Pflegestelle und in der Hundeschule prima zurecht. Kleinere, unsichere Hunde mobbt sie jedoch auch mal, sodass wir uns eher einen Einzelplatz für sie wünschen. Einen souveränen Rüden als Ersthund könnten wir uns aber auch vorstellen. Grundsätzlich mag sie Hunde sehr gerne und lebt aktuell mit 5 weiteren zusammen.


Irma mag keine LKWs oder Busse, wenn diese an ihr vorbei fahren oder im Auto neben ihr stehen. Wir vermuten, dass sie evtl. von einem LKW angefahren wurde. Sie verbellt diese dann. Alleine sein kann Irma auch schon gut für ein paar Stunden, ist aber in ihrer Pflegestelle eher selten alleine, daher ist sie es nicht regelmäßig gewohnt.


Irma ist kastriert, geimpft, gechipt, entwurmt und entfloht und wird nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr von 405 Euro vermittelt.


Wer verliebt sich in unsere hübsche und sehr süße Ulknudel? Irma kann jederzeit in ihrer Pflegestelle kennengelernt werden.


https://youtu.be/movrUU-20co

https://youtu.be/OqCofwWQV0M

https://youtu.be/ko2S8OWjSWA


Source: Markt.de

27305 Bruchhausen-Vilsen, Deutschland. Nadira wartet in ihrer Pflegestelle auf dich!


Nadiras Pflegestelle berichtet uns, dass sie im Haus und draußen echt taff ist. Geräusche, Gegenstände, Besucher – im großen und ganzen gab es bisher keine Situation in der sie wirklich ängstlich war. Klar geht sie in einigen Situationen erst mal zurück, aber nur um sich die Sache aus sicherer Entfernung an zu schauen um dann doch neugierig wieder zu kommen.


Autos und Trecker machen ihr keine Angst, auch bei Begegnungen mit Spaziergängern mit Hund hat sie schon sehr aufmerksam beobachtet und die Rute hing gerade statt im entspannten Kringel aber sie ist mit lockerer Schleppleine stehen geblieben. Nadira ist auf jeden Fall lieber bei gutem Wetter unterwegs, bei Regen bevorzugt sie es sich nach draußen bitten zu lassen. Beim Futter ist sie noch etwas eigen, sie bevorzugt es sich mit Futter belohnen zu lassen und frisst es ungern aus dem Napf. Das kann sich jedoch auch nach einer Zeit legen. Suchspiele machen ihr jetzt schon Spaß, weshalb man ihr das Futter auch als eine Art Aufgabe anbieten kann. Dies ist eine super Beschäftigung für das junge Mädchen, welches sich auch draußen sehr gern austobt. Mittlerweile kann sie sich zu bestimmten Zeiten in der Wohnung schon sehr gut entspannen, wenn die vorhergehende Auslastung ausreichend war.


Anderen Tieren gegenüber ist Nadira sehr neugierig, besonders Mäuselöcher findet sie bei Spaziergängen sehr spannend. Katzen kennt sie schon und würde wohl auch mit ihnen spielen. Jedoch muss sie erst lernen ihre Größe und Kraft dabei nicht außer Acht zu lassen. Beim Autofahren hat Nadira leider noch ein paar Probleme, wirklich gestresst wirkt sie nicht, sie liegt eigentlich entspannt in der Box. Das muss wohl noch viel geübt werden, bevor auch das reibungslos klappt. Bei Besuch ist sie interessiert aber vorsichtig, sie schnüffelt, lässt sich aber nicht sofort auf jeden ein. Sie war nicht aufdringlich, auch nicht verängstigt, sie hat sich nach kurzer Zeit einfach abgelegt.


Insgesamt muss Nadira natürlich noch viele Dinge lernen. Daher suchen wir eine Familie, die ihr mit viel Liebe und Geduld das ABC der Hundeerziehung, das Laufen an der Leine oder das Alleinbleiben beibringen. Bald beginnt auch die aufregende Zeit der Pubertät. In dieser Phase werden Grenzen ausgetestet und bereits Gelerntes auch einfach mal vergessen. Hier ist es wichtig durchzuhalten und mit konsequenter und liebevoller Hundeerziehung diese Phase zu meistern. Zudem empfehlen wir den Besuch einer ausschließlich positiv arbeitenden Hundeschule, in der Mensch und Hund miteinander lernen. Wir sind uns sicher, dass aus Nadira eine super Familienhündin wird!


Gerne kann Nadira nach Rücksprache auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Sie ist gechipt, geimpft, entwurmt, entfloht und kann mit ihrem EU-Heimtierausweis in ihre neue Familie umziehen. Sie wird nur nach positiver Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 405 Euro vermittelt.


Source: Markt.de

37079 Göttingen. Pebbles lebt aktuell in ihrer Pflegestelle und sucht von dieser aus ihre für immer Familie! Vielleicht bei dir? Pebbles ist eine 8 Monate alte Hunde Dame und aktuell etwa 50 cm hoch, viel wachsen wird sie wohl nicht mehr.


Sie hat bereits gelernt an der Leine zu laufen und lässt sich auch Geschirr und Halsband ohne Probleme anlegen. Auf ihr unbekannte Hunde reagiert sie aktuell noch etwas vorsichtig, dabei ist sie aber einfach nur vorsichtig und bedacht und zu keiner Zeit aggressiv. Mit ihr bekannten Hunden ist sie aufgeschlossen und verträglich. Sie könnte daher zu einem souveränen Ersthund ziehen, welcher ihr Sicherheit vermittelt. Ebenso kann dies jedoch auch der neue Mensch an ihrer Seite übernehmen, wir können sie uns nämlich ebenso als Einzelprinzessin vorstellen. Sie sucht den Kontakt zu ihrem Menschen und genießt die Streicheleinheiten und die Aufmerksamkeit welche ihr nun endlich geschenkt wird.


Pferde durfte sie auf Sicht schon kennen lernen, zu anderen Tieren hatte sie bis jetzt noch keinen Kontakt, zur Verträglichkeit mit Katzen können wir aktuell keine Aussage machen. Kinder sollten besser nicht in ihrem neuen Zuhause leben, da sie doch in vielen Situationen noch recht unsicher ist, lautes Kindergeschrei macht sie aktuell noch sehr nervös.


Sonstige Alltags Situationen meistert sie schon ganz gut, manchmal braucht sie etwas Zeit um die aktuelle Lage einzuschätzen, läuft dann aber prima weiter. Jagdtrieb zeigt sie bis jetzt noch keinen.

Sie durfte auch schon einiges auf ihrer Pflegestelle lernen, sie reagiert auf ihren Namen und kennt sie Kommandos Komm, Nein und Sitz. Alleine bleiben kann sie noch nicht.


An der Stubenreinheit hingegen muss noch gefeilt werden, hier ist sie im Freien aktuell oft noch zu unsicher um ihr Geschäft dort zu erledigen. Ihr neues Zuhause sollte daher idealerweise ländlich gelegen sein. Die Nächte schläft sie allerdings bereits lange und brav durch.


Pebbles ist eine tolle junge Hundedame, welche noch etwas Sicherheit durch ihre Menschen braucht. Sie ist intelligent, sensibel, aufgeschlossen und neugierig, jedoch auch noch etwas ängstlich in manchen Situationen, welche sehr gerne in einer Familie ein Zuhause finden würde in der es neben vielen Kuscheleinheiten auch schöne Spaziergänge und Kopfarbeit in Form von Tricks erlernen, Schnüffel und Intelligenzspiele gibt. Denn sie ist sehr lernfähig.

Nicht zu unterschätzen sollte man die Pubertät, in dieser Phase ihres Lebens wird sie sicher versuche ihren Kopf durch zusetzen. Hier sind erfahrene Menschen gefragt, die sie liebevoll mit viel Geduld durch dies Phase begleiten.


Pebbles ist kastriert, gechipt, geimpft, entfloht und entwurmt. Sie besitzt einen EU-Heimtierausweis und wird nur nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr von 405 Euro vermittelt.


Wer möchte Pebbles ein zuhause geben? Sie freut sich auf ihrer Pflegestelle besucht zu werden!


https://youtu.be/8mU7pTRH3J8

 


Source: Markt.de

31634 Steimbke. Der süße Junghund mit Teddybärgesicht und Plüschohren lebt erst seit Ende Mai in seiner Familie und muss diese nun wieder verlassen.


Fridolin ist ein süßes Hundekind von ca. 6 Monaten, das noch nicht viel kennenlernen konnte. Mit 3 Monaten wurde er am Waldesrand in der Nähe von Cluj gefunden und in unserer Pension in Sicherheit gebracht. Fridolin lebte bis zur Ausreise in einem Zwinger und nach anfänglichen Unsicherheiten in der neuen Umgebung baute er mit der liebevollen Zuwendung der Helfer vor Ort er schnell Vertrauen auf und genoss die Zuwendung und die Streicheleinheiten sehr. Nur ist ein Zwinger kein Ort für ein Hundebaby und die Freude war groß, als er ausreisen konnte. Nach nur kurzer Zeit in seiner Familie ist er nun wieder auf der Suche nach seinem Anker im jungen Hundeleben. Fridolin braucht vor allem Zeit und Geduld, um die neue bunte Welt außerhalb seines Zwingers kennen- und verstehen zu lernen.


Der süße Drops ist aktuell 6 Monate alt, ist ca. 38 cm und wiegt etwa 10 kg. Er wird vermutlich eine mittlere Größe erreichen. Mit seinem niedlichen Aussehen ist er ein echter Hingucker. Fridolin ist im ersten Moment en wenig schüchtern und braucht etwas Zeit, um aufzutauen. In Rumänien ließ der süße Kerl sich gern streicheln, auf dem Arm tragen und wurde zusehends neugieriger. Fridolin zeigte sich putzmunter, aufgeweckt und wickelte mit seiner kecken Art die Menschen schnell um seine Pfote.


Wir wünschen uns für Fridolin eine liebevolle Familie oder Pflegestelle, in der er ohne Druck und in seinem Tempo ankommen darf. Der süße Bub ist zwar ein kleiner und kuscheliger Hund, aber kein Spielzeug. Fridolin braucht Menschen mit Einfühlungsvermögen, an denen er sich orientieren kann und die ihn souverän begleiten. Er muss erst lernen, wie alles funktioniert und braucht Menschen, an denen er sich orientieren kann. Fridolin kann gut zu einem bereits vorhandenen Hund vermittelt werden, von dem er lernen kann und der ihn zusätzlich Stabilität gibt.


Fridolins Pubertät wird nicht mehr lange auf sich warten lassen und es ist auch bei Hunden eine Zeit, in der die Weichen für ihr weiteres Leben gestellt werden. Darum empfehlen wir gleich zu Beginn die Zusammenarbeit mit einer positiv arbeitenden Hundeschule. Mit geduldigem Training und liebevoller Anleitung wird Fridolins Selbstbewusstsein gestärkt und die Bindung zum Menschen wesentlich verbessern. Regelmäßiger Kontakt zu Artgenossen und viele positive Erlebnisse mit seiner Familie werden Fridolin helfen, zu einem fröhlichen und wunderbaren Begleiter fürs Leben zu werden.


Fridolin ist geimpft, gechipt, entwurmt und entfloht und besitzt seinen eigenen EU-Heimtierausweis. Er wird gegen eine Schutzgebühr von 405 Euro nach positiver Vorkontrolle vermittelt. Auch eine Pflegestelle würde ihm sehr helfen.


Hast du für Fridolin ein Körbchen und einen Platz in deinem Herzen frei?


https://youtu.be/bbMzVl7wXQA

https://youtu.be/JpQlJNe1XBU


Source: Markt.de

58708 Menden. Großer Traumhund mit riesengroßem Herz sucht ein neues Zuhause. Laya – ehemals Nala – musste leider ihr Zuhause verlassen, da ihre Besitzerin sehr schwer erkrankt ist und es leider abzusehen ist, dass sie Laya nicht zurücknehmen kann. Dies bricht ihrem Frauchen gerade das Herz und sie ist am Boden zerstört. Glücklicherweise konnte Laya bei der besten Freundin ihrer Besitzerin vorübergehend in Pflege genommen werden, solange bis ein neues Zuhause für die entzückende Laya gefunden wird.


Laya ist im Dezember 2020 geboren und ist nun etwas über ein Jahr jung. Laya ist noch nicht kastriert, da sie erst kürzlich läufig war. Ihre Abstammung lässt sich auch nicht verleugnen. Laya ist eine Herdenschutz-Mix-Hündin, die aber bisher keinerlei negative Eigenschaften eines Herdis zeigt. Laya ist absolut freundlich, verspielt, verschmust und anhänglich.


Jaaaa, ooookay, manchmal hat sie einen Dickschädel und möchte gern mehrmals freundlich animiert werden zu kommen. Aber, wer lässt sich nicht gern bitten, vor allem, wenn’s dann zur Belohnung ein Leckerli gibt?


Sie verträgt sich bestens mit Artgenossen aller Größen, bei den kleinsten ist sie so entzückt, dass sie sich für sie ganz klein macht und absolut liebevoll mit ihnen herumtollt. Katzen hat Laya auch bereits schon kennengelernt, lebte aber nur kurz mit ihnen zusammen. Bei einer sachkundigen Annäherung würde Laya sich sicherlich sehr kooperativ und sozial verhalten. Kinder sind Laya auch bekannt, da ihre Besitzerin öfters Besuch ihrer Kinder und Enkelkinder bekam.


In der Wohnung benimmt sich Laya vorbildlich, sie ist stubenrein, sehr ruhig und man bemerkt sie kaum. Natürlich fordert sie mit ihrem Riesenschädel auch mal die eine oder andere Streicheleinheit ein. Hin und wieder betätigt sie sich auch als Stolperfalle .


Wenn man mal nicht so genau hinschaut, stibitzt sie gerne mal etwas Leckeres vom Tisch. Es ist aber auch zu verlockend, wenn der Kopf praktischerweise in Esstischhöhe angebracht wurde. Laya verfügt über so ein charmantes Wesen, dass man ihr gar nicht böse sein kann.


Die stattliche Hundedame ist mittlerweile auf stolze 64 cm Schulterhöhe und ein Gewicht von ca. 34 kg herangewachsen. Da sie vermutlich noch nicht ausgewachsen ist, sollten sich die zukünftigen Besitzer im Klaren sein, dass die „zu bekuschelnde Fläche“ sich noch vergrößern wird. Gerne können mehrere Arme gleichzeitig genutzt werden, um Laya ausgiebig zu kraulen oder bürsten.

Wir wünschen uns für Laya ein ländliches Zuhause, gern als Zweithündin zu einem kastrierten Rüden oder einer sozial verträglichen Hündin. Schön wäre es, wenn der bereits vorhandene Hund über ein ähnlich ausgelassenes und bewegungsfreudiges Wesen verfügen würde. Laya tobt gerne mit anderen Hunden. Schön wäre es, wenn die zukünftigen Menschen über Erfahrungen im Umgang mit großen bzw. Herdenschutzhunden verfügen würden.


Layas jetzige Pflegestelle würde sich freuen, wenn es möglich wäre, den Kontakt, zumindest in der Anfangszeit, zu halten. Sie kann Laya leider auf Grund ihrer körperlichen Konstitution und der Wohnlage nicht selbst behalten. Laya kann und darf jederzeit, nach vorheriger Terminabsprache in Menden, kennen- und liebengelernt werden.


Wer möchte die hübsche Laya – das Geschenk des Himmels – in sein Herz schließen?


 


Source: Markt.de

85640 Putzbrunn. Wer schenkt Zelda ihr Nest für immer? Bereits im April 2020 konnte Zelda mit ca. 4 Monaten aus Baia Mare, Rumänien zu ihrer Familie in die die Nähe von München reisen.  Wegen privater Umstände der Familie suchen wir für sie schweren Herzens nun wieder eine endgültige Familie für immer.


Zelda ist jetzt 2,5 Jahre und kennt die Grundkommandos. Sie liebt alle ihre Artgenossen und ist Menschen gegenüber sehr aufgeschlossen. Sie geht gut an der Leine und kann Treppen steigen. Der Besuch einer Hundeschule würde der intelligenten und interessierten Zelda sehr gefallen. Mit kleinen Kindern hat sie keine Erfahrung; mit größeren Kindern ab 12 Jahren spielt und schmust sie gerne. Sie wäre auch absolut als Zweithund geeignet.


Zelda ist ein gutmütiger, lieber Hund. Sie ist natürlich altersgemäß verspielt und benötigt auf Grund ihrer Größe ausreichend Platz und Auslauf. Ein Garten wäre schön, wobei sie aktuell in einer großen Wohnung lebt. Sie kann auch ohne Weiteres ein paar Stunden alleine bleiben.


Zelda ist mittlerweile 58 cm groß und wiegt ca. 30 kg. Sie ist geimpft, gechipt und kastriert und wird mit EU Heimtierausweis vermittelt. Wir vermitteln Zelda nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr von 405 Euro.


Source: Markt.de

Hallo, ich bin Mäxchen, sehr freundlich und verkuschelt und suche ein liebevolles Zuhause bei hundeerfahrenen Menschen.


Wie ihr auf den Fotos erkennen könnt, bin ich ein hübsches Kerlchen und sehr freundlich zu Menschen und Artgenossen.


Kinder sollten schon etwas älter sein, weil ich gerne ausgelassen spiele und die Kleinen aus Versehen umlaufen könnte.


Meine Pflegefamilie sagt, dass ich recht unkompliziert bin.


Ich bin schon stubenrein, schlafe die ganze Nacht brav auf meinem Kissen und habe noch nichts kaputt gemacht.


Ich bin nicht futterneidisch und zeige auch kaum Jagdtrieb.


Mit meinen Hundefreundinnen bleibe ich ohne Probleme schon einige Stunden alleine und das ganz alleine bleiben wird auch gerade geübt.


Ich gehe auch schon toll an der Leine und “Sitz” und “Platz” klappt schon super.


Nun hoffe ich ganz fest, dass sich meine Familie für’s Leben meldet, um mich kennenzulernen.


Mäxchen ist 2 Jahre jung und ca. 55cm groß.


Da es sich bei Mäxchen vermutlich um einen Herdenschutzhund-Mix handelt, sind Hundeerfahrung sowie ein Haus mit eingezäuntem Garten Pflicht.


Mäxchen kann gerne auf seiner Pflegestelle kennengelernt werden.


Mäxchen wird entwurmt, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 420 Euro über den Tierschutzverein Little Souls Home e. V. mit Schutzvertrag vermittelt (nach positiver Vorkontrolle).


Source: Markt.de

81925 München. Die süße Nadi-Nele konnte Ende Mai auf Ihre Pflegestelle reisen und sucht nun ihr Für-Immer-Zuhause


Ihre Geschichte:

Cluj, Rumänien. Unsere kleine Nadi-Nele! Dieses kleine Zuckerstück wurde in Moldawien mutterseelenallein gefunden. Zum Glück lief sie in die Arme unserer Tierschützerin und konnte direkt bei ihr als Pflegling einziehen. Aber für immer kann Nadi-Nele her nicht bleiben, daher suchen wir nun ein ganz eigenes Zuhause für sie.


Nadi-Nele ist etwa 4 Monate alt und wir ausgewachsen vermutlich klein bleiben. Sie ist alles, was ein kleiner Welpe so mitbringen muss: Neugierig, verspielt, anhänglich und natürlich auch mit jede Menge Schabernack im Gepäck. Nadi-Nele versteht sich gut mit Hunden und noch mehr mit Katzen. 🙂


Nadi-Nele sucht nun Menschen, die erstmal nichts von ihr erwarten und ihr zeigen, wie ein normales Hundeleben funktioniert. Sie ist noch ein Baby und muss noch viel lernen. Das ein oder andere Malheur sollte man ihr nicht übel nehmen und Nadi-Nele stets mit einem positiv verstärkenden Erziehungsstil begleiten. Sie freut sich schon auf ihr neues Leben mit schönen Spaziergängen in der Natur, vielen Schmusestunden und auch auf einen Besuch in der Welpenschule.


Im ersten Lebensjahr sollten Welpen so wenig wie möglich alleine sein. Außerdem steht die eher anstrengende Pubertätszeit bevor. Das Hormonchaos stellt das Leben der kleinen Racker auf den Kopf. Sie “vergessen” oft alles, was sie bisher gelernt haben und die Ohren schalten auf Durchzug. Daher ist es in dieser Phase besonders wichtig, konsequent – aber liebevoll – zu erziehen. Und es gibt auch eine gute Nachricht: Auch diese Phase geht vorüber!


Unsere Nadi-Nele ist gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht. Sie besitzt einen EU-Heimtierausweis und kann nach positiver Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 405 Euro in ihre Familie ziehen.


Verliebt in die süße Maus? Dann meld dich schnell!


Source: Markt.de

PERGAMINO-EKH-Rassemix-Männlich-kastriert-rauchblau-*20.05.2021


sehr herziges Katerchen, zart beseitet, sehr sozial, eher ruhig, anfänglich etwas schüchtern, eher devot, keine Familien mit kleinen Kindern oder/und Hunden, da er sehr schüchtern ist und ihm laute Geräuche und unkontrollierte Bewegungen Angst machen, Ataxie



Man wurde auf Pergamino und seine Schwester Padme (die Tierhilfe Anubis stellt sie separat vor, siehe Bild 4-6) aufmerksam, als die beiden an einer Straße entlang liefen. Es war eine Frage der Zeit, wann sie von einem Auto erwischt würden. Glücklicherweise wurde diese Szenerie von einer Tierschützerin entdeckt, die sie auch gleich einfing. Die beiden hatten keine Angst und keine Vorbehalte, im Gegenteil, sie schnurrten, als man sie aufnahm und in die Box gab. Sie waren auch gerade mal drei Monate alt ! ! ! Sie wurden wohl ausgesetzt, die Katzen-Mama wurde nicht mehr gefunden, vom Schlimmsten ist auszugehen. 



Pergamino hat eine Ataxie. Woher und warum wissen wir leider nicht, denn diese war bereits erkennbar, als er ins Tierheim kam. Beim Gehen oder Rennen verliert er manchmal die Stabilität und knickt um. Er kann keine großen Sprünge machen und Klettern fällt ihm eher schwer.

Aufgrund seiner Ataxie ist er devot und unsicher. Er kann nicht schnell weglaufen, und das macht ihn eben vorsichtig und schüchtern.


Aber Pergamino ist niemals schlecht gelaunt. Man sollte diesen süßen Katermann sanft und liebevoll behandeln, er ist ein kleines Seelchen. Wenn man zärtlich zu ihm ist, kommt er sofort aus sich heraus, vertraut den Menschen und reibt sein Köpfchen an ihnen. Er schnurrt und genießt es so, beschmust zu werden. Pergamino ist ein nettes Katerchen mit einem ganz tollen Charakter. Er ist eher ruhig und liebt es, mit seiner Schwester Padme im Körbchen zu liegen und zu kuscheln. Er liebt seine Schwester und sucht stets Zuflucht bei ihr.



Die anderen erwachsenen Katzen in der derzeitigen Katzengruppe, sind leider nicht sehr nett zu ihm. Sie nutzen seine Behinderung aus und vertreiben ihn vom Futternapf, sie schlagen auch nach ihm, und er ist immer unterwürfig und zieht sich zurück. Er sucht dann auch gleich Schutz bei seiner Schwester Padme. Pergamino selbst ist total sozial und sehr lieb zu den anderen Katzen.



Aus obengenannten Gründen wäre es unser Wunsch, dass Pergamino und seine Schwester Padme (die Tierhilfe Anubis stellt sie separat vor, siehe Bild 4-6) zusammenbleiben dürfen. Es wäre auch für Pergamino super, wenn er bald aus dem Tierheim raus könnte, damit er zur Ruhe kommt. Über einen Pflegeplatz oder natürlich noch schöner über einen Endplatz wären wir sehr froh.



Da Pergamino noch recht schüchtern ist, wäre ein Haushalt mit kleinen Kindern zu hektisch für ihn. Bitte auch keine Hunde, er hat Angst vor ihnen. Eine ruhige Familie, die sich Zeit nimmt, sein Herz zu erobern, wäre genau das Richtige. Pergamino wird auf keinen Fall als Einzelkatze vermittelt, sondern nur zusammen mit seiner Schwester Padme. Gern können auch noch andere Katzen im Haushalt leben. Es sollte ein Haushalt sein, in dem eine Katzenklappe vorhanden ist oder noch installiert wird und ein katzensicher eingezäunter Garten.



Pergamino wird auf FIV und Leukose getestet, gegen Tollwut, Schnupfen, Seuche und Leukose geimpft sowie entwurmt, gechipt und kastriert abgegeben.


Pergamino kann in Wilhelmsfeld zum gegebenen Zeitpunkt gerne besucht werden. 


Wir vermitteln deutschlandweit nach Abschluss eines Schutzvertrages und einem Kontaktbesuch. Pflegeplatz kostenlos, Vermittlung 185 Euro.











 


Source: Markt.de

PERGAMINO-EKH-Rassemix-Männlich-kastriert-rauchblau-*20.05.2021


sehr herziges Katerchen, zart beseitet, sehr sozial, eher ruhig, anfänglich etwas schüchtern, sucht immer Schutz bei seiner Schwester Padme, sie hängen sehr aneinander, er ist eher devot, nicht zu vermitteln in Familien mit kleinen Kindern, auch keine Hunde, da er sehr schüchtern ist und ihm laute Geräusche und unkontrollierte Bewegungen Angst machen, Ataxie


PADME-EKH- WEIBLICH-KASTRIERT-SCHILDPATT-*20.05.2021

Padme ist eine sehr soziale, liebevolle und sehr zärtliche Katze. Sie liebt es zu kuscheln und zu schmusen, vertraut dem Menschen. Da ihr Bruder Pergamino sehr an ihr hängt und auch Schutz bei ihr sucht, wollen wir die beiden auch zusammen vermitteln. Es können gerne auch noch weitere Katzen in der Familie leben – beide Katzenkinder sind sehr sozial. 



Man wurde auf Pergamino und seine Schwester Padme (siehe Text unten und Bild 4-6) aufmerksam, als die beiden an einer Straße entlang liefen. Es war eine Frage der Zeit, wann sie von einem Auto erwischt würden. Glücklicherweise wurde diese Szenerie von einer Tierschützerin entdeckt, die sie auch gleich einfing. Die beiden hatten keine Angst und keine Vorbehalte, im Gegenteil, sie schnurrten, als man sie aufnahm und in die Box gab. Sie waren auch gerade mal drei Monate alt ! ! ! Sie wurden wohl ausgesetzt, die Katzen-Mama wurde nicht mehr gefunden, vom Schlimmsten ist auszugehen. Pergamino hat eine Ataxie. Woher und warum wissen wir leider nicht, denn diese war bereits erkennbar, als er ins Tierheim kam. Beim Gehen oder Rennen verliert er manchmal die Stabilität und knickt um. Er kann keine großen Sprünge machen und Klettern fällt ihm eher schwer. Aufgrund seiner Ataxie ist er devot und unsicher. Er kann nicht schnell weglaufen, und das macht ihn eben vorsichtig und schüchtern. 


Aber Pergamino ist niemals schlecht gelaunt. Man sollte diesen süßen Katermann sanft und liebevoll behandeln, er ist ein kleines Seelchen. Wenn man zärtlich zu ihm ist, kommt er sofort aus sich heraus, vertraut den Menschen und reibt sein Köpfchen an ihnen. Er schnurrt und genießt es so, beschmust zu werden. Pergamino ist ein nettes Katerchen mit einem ganz tollen Charakter. Er ist eher ruhig und liebt es, mit seiner Schwester Padme im Körbchen zu liegen und zu kuscheln. Er liebt seine Schwester und sucht stets Zuflucht bei ihr. 

Die anderen erwachsenen Katzen in der derzeitigen Katzengruppe, sind leider nicht sehr nett zu ihm. Sie nutzen seine Behinderung aus und vertreiben ihn vom Futternapf, sie schlagen auch nach ihm, und er ist immer unterwürfig und zieht sich zurück. Er sucht dann auch gleich Schutz bei seiner Schwester Padme. Pergamino selbst ist total sozial und sehr lieb zu den anderen Katzen. Aus obengenannten Gründen wäre es unser Wunsch, dass Pergamino und seine Schwester Padme (die Tierhilfe Anubis stellt sie unten separat vor, siehe Bild 4-6) zusammenbleiben dürfen. Es wäre auch für Pergamino super, wenn er bald aus dem Tierheim raus könnte, damit er zur Ruhe kommt. Über einen Pflegeplatz oder natürlich noch schöner über einen Endplatz wären wir sehr froh.  Da Pergamino noch recht schüchtern ist, wäre ein Haushalt mit kleinen Kindern zu hektisch für ihn. Bitte auch keine Hunde, er hat Angst vor ihnen. Eine ruhige Familie, die sich Zeit nimmt, sein Herz zu erobern, wäre genau das Richtige. Pergamino wird auf keinen Fall als Einzelkatze vermittelt, sondern nur zusammen mit seiner Schwester Padme. Gern können auch noch andere Katzen im Haushalt leben. Es sollte ein Haushalt sein, in dem eine Katzenklappe vorhanden ist oder noch installiert wird und ein katzensicher eingezäunter Garten.  



Pergamino und Padme werden auf FIV und Leukose getestet, gegen Tollwut, Schnupfen, Seuche und Leukose geimpft sowie entwurmt, gechipt und kastriert abgegeben. Pergamino und Padme können in Wilhelmsfeld zum gegebenen Zeitpunkt gerne besucht werden. Wir vermitteln deutschlandweit nach Abschluss eines Schutzvertrages und einem Kontaktbesuch. Pflegeplatz kostenlos, Vermittlung 185 Euro pro Katze.


Source: Markt.de

URRU – EKH – MÄNNLICH – katriert – Schwarz/weiß – *01.02.2021


sehr sozial, sehr freundlich, verspielt, menschenbezogen, friedliebend, lustig und immer gut gelaunt, Familientauglich, mit Hunden und Katzen verträglich


Man fand Urru in einem Park – mutterseelenalleine. Er war nicht älter als 7 Monate und garantiert war er ausgesetzt worden. Er war komplett hilflos und folgte den Menschen und bettelte um Hilfe. Aber erst einmal interessierte sich kein Mensch für ihn. Die Leute liefen einfach an ihm vorbei und beachteten ihn nicht. Bis endlich sich ein Mann erbarmte und den kleinen Katermann aufnahm. Er nahm das süße Kerlchen mit nach Hause.



In der Familie leben bereits 2 Katzen, beide 6 Jahre alt. Von Beginn an war Urru an den beiden Katzen interessiert. Er wollte mit ihnen spielen, vor allem mit dem Kater. Auch mit der Katzendame versuchte er sozialen Kontakt aufzunehmen, aber sie wies ihn stets ab und akzeptierte ihn nie.



Der Katzenjunge war bereit mit Urru zu spielen, aber er ist bereits 6 Jahre alt und in diesem Alter spielt eine Katze nun mal anders als ein pubertärer Katermann. Bald wurde es auch dem älteren Kater zu viel und er lehnte Urru mehr und mehr ab. Das alles war nicht nur für die beiden älteren Katzen sehr frustrierend, sondern auch für Urru. Er ist ein liebes Kerlchen, er will nur altersgerecht spielen und wird immer abgelehnt.



Da es sich immer mehr zuspitzte, der Kater den kleinen Urru auch attackierte, wurden die Katzen nun getrennt. Was bedeutet, dass Urru nun alleine lebt. Nachts ist er in die Küche eingesperrt. Tagsüber zwischen 6:00 und 11:00 darf er in der Wohnung umherlaufen, da in der Zeit dann die beiden anderen Katzen in einem anderen Zimmer sind. Das ist natürlich kein Zustand, zumal Urru so als Einzelkatze verharren muss, und das ist ganz und gar nicht nach seinem Gusto.



Urru ist sehr clever, er lernt schnell. Obwohl er von den beiden Katzen abgelehnt wird und nun zu guter Letzt auch noch von ihnen getrennt wurde, was sehr frustrierend für ihn ist, ist er insgesamt ein lustiges und gut gelauntes Katerchen.



Er liebt andere Katzen, will unbedingt Kontakt mit ihnen haben, und er würde sich so sehr freuen, wenn er endlich einen Katerkumpel in seinem Alter hätte.



Er ist sehr menschenbezogen, aber er gibt auch fair und deutlich zu verstehen, wenn er vom Kuscheln genug hat. Er liebt es, sich ganz nah an den Menschen zu drücken und nachts im Bett zu schlafen.



Das ideale Zuhause für Urru ist eine Familie, gerne mit lieben Kindern, wo man sich mit ihm beschäftigt. Er ist verspielt und menschenbezogen und daher sollte man sich auch gerne mit ihm beschäftigen wollen. Hunde kennt Urru nicht.



Auf keinen Fall wird Urru als Einzelkatze vermittelt. Sollte noch kein anderer Katermann in ähnlichem Alter und Charakter in der Familie leben, so vermitteln wir ihn gerne zusammen mit einer unserer Katzen. Urru braucht dringend 1-2 Spielkumpels.



Urru wird nicht als reine Wohnungskatze vermittelt, sondern nur mit Option auf Freigang in einer katzensicheren Umgebung. Es sollte auch ein Haushalt sein, in dem eine Katzenklappe vorhanden ist oder noch installiert wird.



Urru wird auf FIV und Leukose getestet, gegen Tollwut, Schnupfen, Seuche und Leukose geimpft sowie entwurmt, gechipt und kastriert abgegeben.


Wir vermitteln bundesweit mit Tierschutzvertrag, Tierschutzgebühr und positver Vorkontrolle. Pflegeplatz kostenlos, Vermittlung 185 Euro.


Urru kann zum gegebenen Zeitpunkt in Wilhelmsfeld besucht werden.


 



 


Source: Markt.de

SUNNY – EKH – weiblich – kastriert – Tricolour – *01.08.2021


devot, liebenswert, sehr sozial, auch zu ihren Artgenossen, menschenbezogen, eher ruhig und mäßig verspielt, freundlich mit den Menschen, Familientauglich, mit Hunden und Katzen verträglich


Diese hübsche dreifarbige Katzendame wurde von einer Familie adoptiert, aber da sie nicht die typische Schmusekatze war und nicht immer das machen wollte, was die Familie sich vorstellte, wollten sie sie einfach nicht mehr haben und so kam sie wieder zurück ins Tierheim. 

Sunny ist eine ganz liebe, devote und eher zurückhaltende Katze, die etwas Zeit braucht, um aus sich herauszukommen. Sie genießt aber die Streicheleinheiten und wird sicher auch noch schmusiger, wenn sie Menschen hat, die sich etwas mehr mit ihr beschäftigen und ihr zeigen, wie schön Kuscheln und Schmusen sein kann.

Sie hat absolut kein Problem mit anderen Katzen, ist aber eher selbständig. Bei Edith wird sie leider von den anderen Kätzinnen gejagt und gemobbt, deshalb ist sie nun alleine in einem Holzhaus, aber da ist sie natürlich nicht besonders glücklich.

Es wäre wirklich schön, wenn die liebe Sunny ein eigenes Zuhause bekommt mit Menschen, die Geduld haben und sich mit ihr beschäftigen.



Sunny wird auf keinen Fall als Einzelkatze vermittelt. Sollte noch keine Katze in der Familie leben, vermitteln wir sie gerne im Doppelpack mit einer Katze aus ihrer derzeitigen Gruppe. Sie soll auch ungehinderten Freigang in verkehrsarmer Umgebung erhalten. Es sollte ein Haushalt sein, wo eine Katzenklappe vorhanden ist oder noch installiert wird.



Sunny wird FIV und Leukose getestet, Tollwut, Schnupfen, Seuche und Leukose geimpft, gechipt, entwurmt und auch kastriert abgegeben.


Wir vermitteln bundesweit mit Tierschutzvertrag, Tierschutzgebühr und positiver Vorkontrolle. Pflegeplatz kostenlos, Vermittlung 185 Euro.


Sunny kann in Wilhelmsfeld zum gegebenen Zeitpunkt gerne besucht werden. 



 


Source: Markt.de