Wer gegenüber einem Tier Mitleid fühlt,dem wird auch Gott Mitleid schenken.

herzen

49143 Bissendorf. Thunder bedeutet so viel wie Donner – Donner kommt in der Regel mit einem Sturm. Thunder wartet so sehr auf seine eigenen Menschen, deren Herzen er im Sturm erobern kann!


Thunder war ursprünglich im öffentlichen Shelter von Baia Mare gefangen. Mit seinem liebenswerten Blick hat der mit seinen 55 cm mittelgroße Rüde schnell eine Pflegefamilie gefunden, welche ihn als überaus lieben und freundlichen Rüden beschreibt. Leider kann Thunder nicht mehr lange in seiner Pflegefamilie bleiben, weshalb er nun umso mehr seine ganz eigene Familie sucht!


Der kluge Thunder hat in seiner Pflegestelle schon so einiges gelernt! Er ist stubenrein, hat mit Freude die Grundkommandos gelernt und kann auch schon eine Weile alleine bleiben. Thunder ist mit seinen ca. 2 bis 3 Jahren jung und verspielt und gleichzeitig ist er ein unheimlich kuscheliger Hund, der sehr menschenbezogen ist.


Thunder mag seine Menschen halt einfach ganz fest – so fest, dass er sie beschützen und verteidigen möchte. Dies zeigt er denn auch draußen auf dem Spaziergang gegenüber «Fremdem» sowie zu Hause durch territoriales Verhalten. Dies ist aber auch auf seine noch vorhandene Unsicherheit zurückzuführen. Hat Thunder einmal Vertrauen zu seinen Menschen gefasst, können diese mit Geduld, Verständnis und positiver Verstärkung gut daran arbeiten.


Ebenfalls zeigt Thunder Jagdverhalten. Wir sind uns aber sicher, dass man sein Verhalten mit einem für ihn passenden Antijagdtraining gut in den Griff bekommt. Trotzdem sollten in seinem neuen zu Hause keine Katzen und Kleintiere sein. Zudem mag der Charmeur zwar Hundedamen, bei Männchen entscheidet hingegen die Sympathie. Daher wünschen wir uns für Thunder ein zu Hause, wo er seine Menschen ganz für sich hat und nicht mit anderen Hunden teilen muss.


Um entspannen zu können, braucht Thunder eine gewisse Ruhe. Daher suchen wir für ihn ein eher ruhigeres zu Hause, das ihm nicht nur Spaziergänge, sondern auch Kopf- und Nasenarbeit bietet um ihn auch mal entspannt auslasten zu können. Sofern in seinem neuen zu Hause auch Kinder sind, sollten diese mindestens 12 Jahre alt sein.


Wessen Herzen darf unser liebenswerter Thunder im Sturm erobern?!


Thunder ist nicht kastriert hat aber einen Suprelorin-Chip. Ansonsten ist er bei der Reise in sein neues zu Hause gechipt, geimpft, entwurmt, entfloht und hat seinen eigenen EU-Heimtierausweis in seinem Köfferchen. Er wird nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr in Höhe von 405 Euro vermittelt.


Source: Markt.de

Hallo , 


leider muss ich mehr schweren Herzen von meinem Boxer Rüden Akiro trennen . 

da es meiner Hündin 5 Jahre nicht gut geht mit ihm da er ein power Paket ist. Sie damit nicht zurecht kommt.


So nun zu dem Akiro . 

er ist 2 Jahre alt am 18.05. Er ist ein richtiges power Paket mit seinen 35 kg . Kann alleine bleiben ( also war er immer mit der Hündin ). Grundgehorsam ist vorhanden . Sind jetzt noch mindestens 1 mal in der Woche in der Schule.haben Färtenttainig angetestet ist aufjedenfall was für ihn. Er ist nicht kastriert . Mag nicht alle seine Artgenossen. Mit Kindern aufgewachsen . Sollten jetzt aber standfest sein .Verträgt Autofahren. Ist auch mit mir 2-3 mal die Woche mit auf Arbeit. Benimmt sich da super . 

Liebt seinen Garten total siehe Bilder .Kein Sofa /Bett und auch die Küche sind tabu . 


Gebe ihn nur in erfahrene Hände .Kein Anfängerhund. 

 


Gerne auf Anfrage mehr Infos über ihn . 

einfach kontaktieren .


Source: Markt.de

86643 Rennertshofen. Unsere schöne Alani hatte großes Glück und konnte mit Cale, ihrem Zwingermitbewohner aus Baia Mare, dem öffentlichen Shelter dort den Rücken kehren.


Seit Februar ist sie nun im Streunernest, wo sie sofort alle Herzen im Sturm erobert hat. Alani ist sehr menschenbezogen, liebt es zu kuscheln.  Aber sie erkundet auch gerne die Umgebung und bringt mit ihren nicht einmal 2 Jahren und etwa 55 cm einige Energie mit. Wir wünschen uns für sie daher aktive Menschen, die mit ihr gemeinsam viel draußen in der Natur sind und Alani dabei begleiten, die Welt da draußen zu entdecken. Ein Garten wäre sicherlich auch von großem Vorteil.


Mit Rüden versteht sie sich bislang super gut und auch mit Hundemädchen zeigte sie bisher keine Probleme – allerdings auch kein großes Interesse. Was genau alles in Alani steckt, können wir nicht sicher sagen, möglicherweise steckt ein Alaskan Husky in ihr, das sollte man sich vorab schon bewusst machen. Ihre Reaktion auf Katzen oder Kleintiere kennen wir leider nicht. Wir könnten sie uns aber bei Kindern vorstellen, die einen verantwortungsvollen Umgang mit Hunden bereits kennen.


Der Name „Alani“ stammt aus dem Hawaiianischen und bedeutet „Orange“. Eigentlich wollte ihr Besitzer sie gegen eine Flasche Schnaps tauschen. Unsere rumänische Kollegin Monika hatte aber nur eine Orange dabei, so kam es zu diesem Tauschgeschäft und so kam Alani zu ihrem Namen. Später fanden wir heraus, dass „Alani“ aber auch „Himmelskind“ bedeutet. Wir finden, dass trifft es auf den Punkt!

Alani ist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht und besitzt einen EU – Heimtierausweis. Sie wird nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr von 405 Euro vermittelt. Auch über eine Pflegestelle würde sie sich sehr freuen!


Nun fehlt unserem Himmelskind Alani nur noch das passende Zuhause…Bei dir?


https://youtu.be/5FrwIaawcnI

https://youtu.be/Z_Kxy6Q1qX8

https://youtu.be/FoDLjS6-1bY

https://youtu.be/zxohyic-c_E


Source: Markt.de