Wer gegenüber einem Tier Mitleid fühlt,dem wird auch Gott Mitleid schenken.
Follow Us


hund

Lönne wurde ca. 2019 geboren. Er wurde auf einem Hof heru­mir­rend aufge­fun­den und lei­der nicht vermisst.


Er ist ein Herz von einem Kater, der abso­lut liebenswert ist und auch Frem­den gegenüber sofort Zutrauen fasst.


Lönne liebt es zu entspan­nen und sich kraulen zu lassen. Er strahlt dabei eine angenehme Ruhe aus.


Da er ein aus­ge­sprochen gemütlicher Kater ist , würde er sich über genü­gend Platz im Haus freuen.


Im neuen Zuhause soll­ten keine kleineren Kinder sein.


Lönne zieht entwurmt, zweifach RCP-​geimpft, kas­tri­ert und gechippt gegen Zahlung der Schutzge­bühr von 130,00€ und mit einem Schutzvertrag im Gepäck ins neue Zuhause.


Kon­takt bitte über 01520 4128526


Source: Markt.de

Lina wurde ca. im Mai 2022 geboren und tauchte im Garten eines Restau­rants auf und ernährte sich dort von Abfällen….


Sie ist eine kleine, liebevolle Hexe: Eigentlich will sie gestre­ichelt wer­den, dankt es dann aber mit Pfoten­schlä­gen ohne Krallen.

Frem­den gegenüber ist sie zunächst scheu.


Lina erzählt gerne und ist seeeehr für Leck­erlis zu haben. Wer sie mal kennenlernen möchte ist in der Pflegestelle in Weeze willkommen.


Wir ver­mit­teln nicht in Einzelhaltung.


Im neuen Zuhause soll­ten keine kleineren Kinder sein.


Lina zieht entwurmt, zweifach RCP-​geimpft, kas­tri­ert und gechippt gegen Zahlung der Schutzge­bühr von 130,00€ und mit einem Schutzvertrag im Gepäck ins neue Zuhause.


Kon­takt bitte über 01520 4128526


Source: Markt.de

Maluk wurde im Mai 2022 geboren und ist ein Abga­betier; seine vorheri­gen Hal­ter kon­nten sich nicht adäquat um ihn kümmern 🙁


Zu Beginn braucht der hüb­sche und liebenswerte Kater ein wenig Zeit, um Ver­trauen zu fassen.


Es ist neugierig, aber auch noch etwas vor­sichtig. Das wird sich aber sicher­lich noch geben.


Wir ver­mit­teln nicht in Einzel­hal­tung. Maluk zieht gerne zu einem unge­fähr altersentsprechen­den Kater oder bringt einen Kumpel aus der Pflegestelle mit.


Im neuen Zuhause soll­ten keine kleineren Kinder sein. Über Besuche würde sich Maluk sehr freuen in seiner Pflegestelle in Weeze.


Maluk zieht entwurmt, zweifach RCP-​geimpft, kas­tri­ert und gechippt gegen Zahlung der Schutzge­bühr von 130,00€ und mit einem Schutzvertrag im Gepäck ins neue Zuhause.


Kon­takt bitte über 01520 4128526


Source: Markt.de

Hallo, haben aus dem Wurf unserer Katzen noch ein Baby übrig. Sie ist sehr sehr verschmust und ansonsten recht lieb, aber eben doch noch ein Baby und etwas verspielt. Sie ist Trocken- und Nassfutter gewöhnt. Geht brav aufs Katzenklo, ist mehrfach entwurmt und gesund. Mit anderen Katzen verträgt sie sich auch gut wie ja die Kinderstube bewiesen hat. Suchen hier nun für die kleine Maus eine liebe Familie, die ihr Zuwendung und ein schönes Zuhause bieten wollen.


Vater lebt bei uns und kann auch besichtigt werden. Papa ist ein roter Maine-Coon und Mama ein silberfarbene Maine Coon-Perser Mix


Source: Markt.de

Steckbrief
Geburtsdatum: 01.08.2021
Chip: ja
Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich
Schulterhöhe: ca. 60 cm
Kastriert/sterilisiert: noch nicht
Handicap: –
Katzenverträglichkeit: unbekannt
Jagdtrieb: unbekannt
Mittelmeercheck: nach Einreise
Impfstatus: Grundimmunisierung

März 2022:

Inzwischen sind die 4 noch nicht vermittelten Rüden unserer -I Sindacini- zu stattlichen Burschen herangewachsen.
Sylvester – Sean – Stanley & Stanford sind wunderschöne Hunde, die das Glück hatten, von uns gefunden zu werden. Neben der Rettung der Welpen kommt ihnen auch noch zu Gute, dass wir die Eltern des Wurfs kennen. Sowohl Mutter als auch Vater leben auf einem mehrere Hektar großen Terrain, auf dem eine große Schafherde lebt. Damit haben die Hunde aber eigentlich nix zu tun. Weder Vater noch Mutter sind typische Herdenschutzhunde.
Die rehbraune Mutter ist ein scheue Segugio-Mischlingshündin und ihr Vater? Diesen überaus freundlichen Rüden konnten wir auf dem Grundstück besuchen, und er hat uns jedes mal sehr freundlich und schwanzwedelnd begrüßt.
Gute Voraussetzungen also, dass ihre Kinder kein übermäßig starkes Herdenschutzverhalten zeigen.

Übrigens: den Vater haben wir vor 14 Tagen sterilisieren lassen. Somit entfällt zumindest er als potenzieller Verursacher weiterer Welpen.
Manchmal sorgt das Schicksal dafür, dass wir zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind.

Viele Tage vergingen und viele Besuche waren notwendig, um die kleine Rasselbande zunächst zu Gesicht und dann auch gesichert zu bekommen.
Geboren wurden sie in einem fast unüberwindbaren Gestrüpp aus Rosen, am Anfang war nur ein leises Fiepen zu hören.

Irgendwann siegte dann der Duft von leckerem Nassfutter – der Hunger und die Neugier waren größer als die Angst.

Zu Gesicht bekamen wir 5 wunderschöne Mischlingswelpen.

Die Mutter selbst ist vermutlich ein Maremmano Mischling und recht schüchtern. Der vermeintliche Vater ist ebenfalls ein Mischling, an Freundlichkeit nicht zu überbieten.

Die Geschwister werden nun im rifugio der LIDA in Olbia mit allem Notwendigen für einen guten Start ins Leben versorgt. Es fehlt dann „nur“ noch eine liebevolle Familie, die gemeinsam mit diesen wunderbaren Wesen durchs Leben gehen wird.

Bei Fragen zu unseren Schützlingen, oder aber wenn Sie SEAN einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei: kontakt@sardinienhunde.org.

Sie erhalten dann per Mail im ersten Schritt unsere allgemeinen Infos zum Vermittlungsablauf bzw. zur Pflegestellentätigkeit und unser Formular zur Selbstauskunft.

Aktuell verfügbare Bilder und Videos finden Sie auf der jeweiligen Vermittlungsseite auf unserer Homepage.

Anschrift Tierschutzorganisation:

SardinienHunde e.V.

An der Brunnstube 9d

93051 Regensburg

SardinienHunde e.V. besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres.
Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.


Source: Markt.de


Steckbrief
Geburtsdatum: 01.08.2021
Chip: ja
Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich
Schulterhöhe: ca. 60 cm
Kastriert/sterilisiert: noch nicht
Handicap: –
Katzenverträglichkeit: unbekannt
Jagdtrieb: unbekannt
Mittelmeercheck: nach Einreise
Impfstatus: Grundimmunisierung

März 2022:

Inzwischen sind die 4 noch nicht vermittelten Rüden unserer -I Sindacini- zu stattlichen Burschen herangewachsen.
Sylvester – Sean – Stanley & Stanford sind wunderschöne Hunde, die das Glück hatten, von uns gefunden zu werden. Neben der Rettung der Welpen kommt ihnen auch noch zu Gute, dass wir die Eltern des Wurfs kennen. Sowohl Mutter als auch Vater leben auf einem mehrere Hektar großen Terrain, auf dem eine große Schafherde lebt. Damit haben die Hunde aber eigentlich nix zu tun. Weder Vater noch Mutter sind typische Herdenschutzhunde.
Die rehbraune Mutter ist ein scheue Segugio-Mischlingshündin und ihr Vater? Diesen überaus freundlichen Rüden konnten wir auf dem Grundstück besuchen, und er hat uns jedes mal sehr freundlich und schwanzwedelnd begrüßt.
Gute Voraussetzungen also, dass ihre Kinder kein übermäßig starkes Herdenschutzverhalten zeigen.

Übrigens: den Vater haben wir vor 14 Tagen sterilisieren lassen. Somit entfällt zumindest er als potenzieller Verursacher weiterer Welpen.
Manchmal sorgt das Schicksal dafür, dass wir zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind.

Viele Tage vergingen und viele Besuche waren notwendig, um die kleine Rasselbande zunächst zu Gesicht und dann auch gesichert zu bekommen.
Geboren wurden sie in einem fast unüberwindbaren Gestrüpp aus Rosen, am Anfang war nur ein leises Fiepen zu hören.

Irgendwann siegte dann der Duft von leckerem Nassfutter – der Hunger und die Neugier waren größer als die Angst.

Zu Gesicht bekamen wir 5 wunderschöne Mischlingswelpen.

Die Mutter selbst ist vermutlich ein Maremmano Mischling und recht schüchtern. Der vermeintliche Vater ist ebenfalls ein Mischling, an Freundlichkeit nicht zu überbieten.

Die Geschwister werden nun im rifugio der LIDA in Olbia mit allem Notwendigen für einen guten Start ins Leben versorgt. Es fehlt dann „nur“ noch eine liebevolle Familie, die gemeinsam mit diesen wunderbaren Wesen durchs Leben gehen wird.

Bei Fragen zu unseren Schützlingen, oder aber wenn Sie Stanley einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei: kontakt@sardinienhunde.org.

Sie erhalten dann per Mail im ersten Schritt unsere allgemeinen Infos zum Vermittlungsablauf bzw. zur Pflegestellentätigkeit und unser Formular zur Selbstauskunft.

Aktuell verfügbare Bilder und Videos finden Sie auf der jeweiligen Vermittlungsseite auf unserer Homepage.

Anschrift Tierschutzorganisation:

SardinienHunde e.V.

An der Brunnstube 9d

93051 Regensburg

SardinienHunde e.V. besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres.
Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.


Source: Markt.de


Steckbrief
Geburtsdatum: 01.08.2021
Chip: ja
Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich
Schulterhöhe: ca . 60 cm
Kastriert/sterilisiert: noch nicht
Handicap: –
Katzenverträglichkeit: unbekannt
Jagdtrieb: unbekannt
Mittelmeercheck: nach Einreise
Impfstatus: Grundimmunisierung

März 2022:

Inzwischen sind die 4 noch nicht vermittelten Rüden unserer -I Sindacini- zu stattlichen Burschen herangewachsen.
Sylvester – Sean – Stanley & Stanford sind wunderschöne Hunde, die das Glück hatten, von uns gefunden zu werden. Neben der Rettung der Welpen kommt ihnen auch noch zu Gute, dass wir die Eltern des Wurfs kennen. Sowohl Mutter als auch Vater leben auf einem mehrere Hektar großen Terrain, auf dem eine große Schafherde lebt. Damit haben die Hunde aber eigentlich nix zu tun. Weder Vater noch Mutter sind typische Herdenschutzhunde.
Die rehbraune Mutter ist ein scheue Segugio-Mischlingshündin und ihr Vater? Diesen überaus freundlichen Rüden konnten wir auf dem Grundstück besuchen, und er hat uns jedes mal sehr freundlich und schwanzwedelnd begrüßt.
Gute Voraussetzungen also, dass ihre Kinder kein übermäßig starkes Herdenschutzverhalten zeigen.

Übrigens: den Vater haben wir vor 14 Tagen sterilisieren lassen. Somit entfällt zumindest er als potenzieller Verursacher weiterer Welpen.
Manchmal sorgt das Schicksal dafür, dass wir zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind.

Viele Tage vergingen und viele Besuche waren notwendig, um die kleine Rasselbande zunächst zu Gesicht und dann auch gesichert zu bekommen.
Geboren wurden sie in einem fast unüberwindbaren Gestrüpp aus Rosen, am Anfang war nur ein leises Fiepen zu hören.

Irgendwann siegte dann der Duft von leckerem Nassfutter – der Hunger und die Neugier waren größer als die Angst.

Zu Gesicht bekamen wir 5 wunderschöne Mischlingswelpen.

Die Mutter selbst ist vermutlich ein Maremmano Mischling und recht schüchtern. Der vermeintliche Vater ist ebenfalls ein Mischling, an Freundlichkeit nicht zu überbieten.

Die Geschwister werden nun im rifugio der LIDA in Olbia mit allem Notwendigen für einen guten Start ins Leben versorgt. Es fehlt dann „nur“ noch eine liebevolle Familie, die gemeinsam mit diesen wunderbaren Wesen durchs Leben gehen wird.

Bei Fragen zu unseren Schützlingen, oder aber wenn Sie Stanford einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei: kontakt@sardinienhunde.org.

Sie erhalten dann per Mail im ersten Schritt unsere allgemeinen Infos zum Vermittlungsablauf bzw. zur Pflegestellentätigkeit und unser Formular zur Selbstauskunft.

Aktuell verfügbare Bilder und Videos finden Sie auf der jeweiligen Vermittlungsseite auf unserer Homepage.

Anschrift Tierschutzorganisation:

SardinienHunde e.V.

An der Brunnstube 9d

93051 Regensburg

SardinienHunde e.V. besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres.
Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.


Source: Markt.de

BOIRA – ihre Lebenszeit schwindet

+++ HOSPIZPLATZ gesucht +++

RASSE: Schäferhund Mix
CHARAKTER: freundlich, genügsam, verträglich
GESCHLECHT: Hündin, kastriert
ALTER: ca. 14 Jahre (geb. 01/2009)
GRÖßE: ~ 48 cm
KATZENVERTRÄGLICH: nicht bekannt
DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien, Aufnahmedatum: 14.12.2022
VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit

BOIRA hatte über 12 Jahre ein behütetes Zuhause. Vor Weihnachten musste sie leider ins Tierheim umziehen, weil ihre Besitzerin schwer erkrankte und verstarb. In dieser schweren Zeit wich BOIRA ihrem Frauchen nicht von der Seite. BOIRA ist es gewohnt, im Haus zu leben und im Bett zu schlafen. Sie genoss menschliche Zuwendung und viel Aufmerksamkeit – umso schwieriger kommt BOIRA mit dem Tierheimalltag zurecht.

Leider hat BOIRA einen großen Tumor am Brustkorb, und in ihrem Blutbild zeigen sich erhöhte Leberwerte (Blutbild v. 12/2022 wird auf Wunsch gerne vorab zur Verfügung gestellt). Es muss leider davon ausgegangen werden, dass es sich um einen bösartigen Tumor handelt. Aufgrund BOIRA‘s fortgeschrittenen Alters rät der Tierarzt von einem Eingriff ab.

Ihrem Frauchen war BOIRA bis zur letzten Sekunde eine wichtige Stütze, jetzt braucht BOIRA ebenso dringend Halt und Geborgenheit – jemand, der auch BOIRA auf ihrem letzten Weg beisteht. Wir wissen nicht, wieviel Zeit BOIRA noch bleibt. Es können Tage, Wochen – vielleicht auch ein paar Monate sein. Und diese Zeit, die ihr noch bleibt, soll so schön wie irgend möglich sein.

BOIRA ist eine herzensgute, anhängliche und bescheidene Hundeseele, die friedlich und in gewohnter Geborgenheit von dieser Welt gehen möchte. Gesucht werden dringend besondere Menschen, die BOIRA auf Händen tragen und sie bis zuletzt begleiten möchten.

Weitere Fotos u. Videos auf unserer HP:
https://www.heimatlose-hunde.de/boira-hospizplatz/

Für BOIRA wird keine Schutzgebühr erhoben. Dringend Hospizplatz gesucht. BOIRA ist kastriert, geimpft, entwurmt, gechipt und besitzt einen gültigen EU-Heimtierausweis.

Vermittelt wird BOIRA nach positivem Vorbesuch und mit Schutzvertrag.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de / Heimatlose Hunde e.V.

Anschrift Tierschutzorganisation:

Heimatlose-Hunde e.V.

Weingartenstrasse 13

61184 Karben

Heimatlose-Hunde e.V. besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres.
Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.


Source: Markt.de

Geschlecht: männlich – gechipt, geimpft, entwurmt
Alter: geboren 09/2020
Rasse: Mischling
Farbe: braun-schwarz
Schulterhöhe: ca. 53 cm
Kastriert/Sterilisiert: nein – erfolgt vor Ausreise
Aufenthaltsort: Asyl Spas in Varazdin (Kroatien)

Merkur – Ein echter Augenstern

Sonnengelbe Augen und ein Blick zum Dahinschmelzen – das ist der bildschöne Merkur. Er wurde vor seiner Rettung an einem Fußballtor auf einem Spielplatz angebunden, wo er von den dort umherlaufenden Menschen geschlagen und getreten wurde. Voller Angst und von dem Schrecken des Martyriums gezeichnet kam er ins Asyl. Endlich Sicherheit!

Ganz langsam begann er sich zu entspannen und ließ Berührungen zu, so dass zumindest seine Kette um den Hals abgenommen und seine mächtige Wallemähne etwas gestutzt werden konnte. Inzwischen spielt er auch gerne mit anderen Hunden.

Merkur braucht Menschen, die mit Einfühlungsvermögen, Erfahrung und Achtsamkeit vorgehen, damit er in einer neuen Umgebung in Ruhe ankommen und Vertrauen fassen kann. Ein Haus mit einem eingezäunten Garten wäre ideal zum Eingewöhnen, bevor er irgendwann an Spaziergängen Gefallen finden wird. Dennoch sind wir davon überzeugt, dass er bei und mit den richtigen Menschen ein großartiger Gefährte sein wird.

Fühlen Sie sich von Merkur angesprochen und möchten diesem außergewöhnlichen Hundemann ein Leben in Sicherheit und Vertrauen ermöglichen? Dann melden Sie sich gerne bei uns!

Kontakt: tanja@lesikamail.de

Stand: Januar 2023

Anschrift Tierschutzorganisation:

Lesika-Hundehilfe Varazdin e.V.

Fünfhäusergasse 4

63179 Obertshausen

Lesika-Hundehilfe Varazdin e.V. besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres.
Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.


Source: Markt.de

NOTFALL
Zuhause verloren – wer hilft Axe über seinen Verlust hinweg?

männlich – gechipt, geimpft, entwurmt
geboren ca. 2016
Mischling (Deutsch Drahthaar)
braun
ca. 60 cm
Kastriert: ja
Aufenthaltsort: Asyl Spas Varazdin (Kroatien)

Axe ist ein freundlicher und lieber Deutsch Drahthaar (Mix) Rüde. Aufgrund der schweren Erkrankung seines Besitzers kam er ins Asyl, was für ihn sehr schlimm ist. Er war es gewohnt regelmäßig aktiv zu sein und sich gemeinsam mit seinem ehemaligen Besitzer zu bewegen, für ihn ist die Situation nun besonders schlimm. Gerne möchten wir ihm schnell ein neues Zuhause mit den passenden Menschen geben.
Bedingt durch seine Rasse ist Axe gerne draußen unterwegs, aber dann auch genauso gerne im Entspannungsmodus. Er versteht sich sehr gut mit Hündinnen, bei Rüden entscheidet die Sympathie. Er könnte sein, dass er sogar ein reinrassiger Deutsch Drahthaar ist, sicher ist es nicht. Mit Katzen kann er nichts anfangen.
Dieser nette und an ein Zuhause gewöhnte Hundemann passt zu Menschen, die ihn seinen schmerzlichen Verlust vergessen lassen und die mit ihm weiter durchs Leben gehen, damit er seines wieder genießen und sich mit liebevoller Zuwendung und Fürsorge rundum wohlfühlen kann.
Falls Sie sich vorstellen können, dem tapferen Axe eine Chance auf ein neues Glück zu geben, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Kontakt: tanja@lesikamail.de
Stand: Dezember 2022

Tanja Dubas

Anschrift Tierschutzorganisation:

Lesika-Hundehilfe Varazdin e.V.

Fünfhäusergasse 4

63179 Obertshausen

Lesika-Hundehilfe Varazdin e.V. besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres.
Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.


Source: Markt.de

Geschlecht: weiblich – gechipt, geimpft, entwurmt
Alter: geboren ca. 2020
Rasse: Mischling
Farbe: braun
Schulterhöhe: ca. 48 cm
Kastriert/sterilisiert: ja
Aufenthaltsort: Asyl Spas in Varazdin (Kroatien)

Luana – Verschmustes Näschen sucht Körbchen für immer

Unsere zuckersüße, freundliche Luana ist auf der Suche nach ihren Herzensmenschen.

Luana ist ein zauberhaftes Mädchen. Sie ist lieb, sehr verschmust und offen uns Menschen gegenüber. Luana ist die Mama von Skipy. Die Pfleger im Asyl berichten über die beiden Näschen, dass sie die größten Kuschler im Asyl sind.

Luana und ihr Sohn Skipy teilen sich einen Zwinger im Asyl und verstehen sich sehr gut.

Luana und Skipy sind anpassungsfähige Näschen, die sich so sehr über eine Familie freuen würden, die ihnen Aufmerksamkeit und sehr viel Liebe schenkt. Sie träumen von schönen Spaziergängen und Ausflügen mit ihren Herzensmenschen.

Die beiden könnten gerne auch in eine Familie mit Kindern ziehen.

Wenn Sie sich in unsere zauberhafte Luana verliebt haben, melden Sie sich sehr gerne bei ihrer Vermittlerin Teresa.

Kontakt: teresa@lesikamail.de

YouTube-Link Luana:
https://youtube.com/shorts/6rJQAJJl2LM?feature=share

https://youtube.com/shorts/ej9moQtVqGw?feature=share

Stand: Februar 2023
TH

Anschrift Tierschutzorganisation:

Lesika-Hundehilfe Varazdin e.V.

Fünfhäusergasse 4

63179 Obertshausen

Lesika-Hundehilfe Varazdin e.V. besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres.
Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.


Source: Markt.de

Auch die kleine BABY wurde von A.I.P.A. gerettet. BABY war schwer krank als sie gerettet wurde. Neben einigen anderen Dingen, hat sie eine schwere Hüftdysplasie die nun behandelt wird. Wir hoffen, dass wir BABY helfen können später ein ganz normales Leben zu führen.

Sie ist noch so jung und hat ihr ganzes Leben noch vor sich.

Update 19.09.2022:
Nach Rücksprache mit dem Tierarzt wird BABY eine OP bekommen, sobald sie 6 Monate alt ist. Wir hoffen, dass dann alles gut geht und sie ein ganz normales Leben haben kann.

Hier geht’s zum Profil ➡️
https://www.tierschutzprojekt-italien.de/hunde/baby-aipa/

Bitte gib bei Deiner Anfrage unbedingt Deine E-Mail-Adresse an, da wir diese ohne Angabe leider nicht bearbeiten können. Vielen Dank!

Anschrift Tierschutzorganisation:

Tierschutzprojekt Italien e.V.

Wilhelmstr. 5

97070 Würzburg

Tierschutzprojekt Italien e.V. besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres.
Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.


Source: Markt.de