Wer gegenüber einem Tier Mitleid fühlt,dem wird auch Gott Mitleid schenken.

konsequentes

Feivel hat seine Chance verdient – wer hat Zeit, Geduld und ein großes Herz?

Feivel ist ein sehr aktiver und sportlicher Hund, der eine ebenso aktive Familie sucht.
In seiner Pflegestelle genießt er die Waldspaziergänge, geht gerne joggen und ist auch schon bei ausgedehnten Tagestouren mit dabei gewesen.
Unser Feivel genießt das „Landleben“. Er ist wahnsinnig gelehrig, kennt Sitz, Platz, Fuß, High Five, ins Körbchen und lernt neue Tricks in Windeseile. Im Haushalt zeigt er sich sehr verschmust, menschenbezogen und kann gut entspannen. Wir empfehlen für diesen stattlichen Rüden den Besuch einer Hundeschule oder die Arbeit mit einem Hundetrainer.
Ein gezieltes Training, konsequentes Führen und geistige Auslastung sind für Feivel sehr wichtig.
Er hat and der Leine ein paar Unsicherheiten entwickelt, an denen die Pflegestelle schon mit ihm arbeitet, aber auch weiterhin daran gearbeitet werden muss. Dies zeigt sich hauptsächlich beim Treffen mit anderen Rüden. Hier entscheidet die Sympathie. Hündinnen liebt der hübsche Herzensbrecher und wäre auch als Zweithund (zu einer Hündin) geeignet. Kleine Kinder sollten nicht im Haushalt leben. (erst ab ca. 10 Jahren)
Für Feivel wünschen wir uns einen sportlichen Haushalt, mit Menschen die gerne mit ihm arbeiten.
Der Umgang mit unsicheren Hunden sollte bereits bekannt sein. Mit Liebe, Geduld und der richtigen Führung (Hundeschule) wird aus Feivel ganz schnell ein tolles, zuverlässiges und glückliches Familienmitglied. Wer möchte sich dieser Aufgabe stellen?

Feivel ist gechipt, geimpft, entwurmt und nicht kastriert. Er hat seit ca. 11 Wochen einen Hormonchip.
Vermittelt wird er mit einem Schutzvertrag über den Verein Streunerglück e.V.

Wer gibt ihm eine Chance?

Source: New feed

Annonce


Hallo.


Wir suchen für unsere reinrassigen Shiba Inu Babys ein liebevolles und konsequentes zu Hause, wo auch nach der Abgabe der Kontakt zu den neuen Familien nicht verloren geht, um zu sehen, wie sich die Kleinen entwickeln. Und damit man natürlich auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen kann.


Bei der Abgabe sind die Babys mehrfach entwurmt, geimpft, gechipt mit EU Ausweis und natürlich so auf das neue Leben vorbereitet, dass der Start einfach gut werden muss!

Die Welpen bekommen zur Abgabe einen Hefter mit, wo Tipps und Tricks zur Erziehung enthalten sind, die Abstammungsnachweise der Elterntiere sowie Bilder von der Entwicklung und natürlich einen EU-Impfausweis mit Chipnummer.

Die Babys bekommen auch noch ein Kuscheltier oder Tuch mit, was nach der Mama und den Geschwistern riecht, somit fühlen sie sich in den ersten Nächten im neuen Heim nicht so allein.


Unsere Shibas leben gemeinsam im Rudel, kennen Katzen, Pferde, Hühner,

Enten und Kinder und sind fester Bestandteil im Familienalltag. Wir legen bei unseren Hunden sehr viel Wert auf soziale Kontakte, denn es gibt nichts schlimmeres als einen Hund der ängstlich unter dem Sofa liegt und das Leben nicht genießen kann (weil ganz wichtige Dinge in der Prägungsphase verpasst wurden)!

Die Welpen sind sehr aufgeschlossen und gehen voller Freude auf Menschen zu, sind nicht zurückhaltend sondern richtige kleine “Gute-Laune-Bündel” 🙂

Mama und Papa leben bei uns und werden den neuen Eltern natürlich mit vorgestellt.


Bei der Abgabe sind die Welpen so gut wie stubenrein. Und auch Autofahren ist ihnen nichts Unbekanntes


Unsere “Großen” gehen regelmäßig mit in die “Menschen-Schule” und sind dort natürlich immer die “Stars der Kinder” ;o) und genießen die Streicheleinheiten in vollen Zügen!

Ansonsten wachsen die Welpen bei uns im Rudel auf, dort lernen sie schon erste Verhaltensnormen, wenn sie z.B. zu frech werden, dann schimpft auch mal die Tante 😉

So wird schon ein kleiner Grundstein für den späteren Umgang mit anderen Hunden gelegt!


Aber was wirklich viel Wichtiger ist, dass die Kleinen von Lebensbeginn an eine gute Prägung auf Menschen bekommen! Und das Fördern wir durch den ständigen Kontakt zu (verschiedenen) Menschen, denn an den kleinen Mäusen kommt keiner vorbei ohne sie erst mal zu knuddeln!


Aber was nützt den neuen Shiba-Eltern die viele Theorie, am Besten ist Sie kommen die Babys einfach mal besuchen! So kann man sich persönlich kennen lernen und auch testen, ob der Knuddel in seine neue Familie passt! Und Sie können sich ein Bild von den Elterntieren, vom Umfeld und natürlich von Uns machen!

Für weitere Infos bitte telefonisch melden, schließlich geht es um kleine Lebewesen. Freuen uns auf ein persönliches Kennenlernen


Source: Markt.de