Wer gegenüber einem Tier Mitleid fühlt,dem wird auch Gott Mitleid schenken.

sankt

1 2 3 8

Gebe hier schweren Herzens meinen Chihuahua Rüden Tiger ab er ist 7 Jahre alt nicht kastriert !


ziehe bald um und kann ich leider nicht mitnehmen aus dem Grund muss ich ihn leider abgeben.


 


mir ist wichtig das er in gute Hände kommt am liebsten in eine Familie dies würde ich mir dann anschauen 


 


Er ist geimpft gechipt und Eu pass besitzt er aus 


er stammt 2015 von Züchter 


 


Source: Markt.de

Unsere süßen Kätzchen suchen ein neues liebevolles zu Hause.


Es handelt sich hier um 3 Weibchen und 2 Männchen, die am 04.07.22 geboren sind.


Diese können ab der 8 Woche abgeholt werden, also ab dem 27.08.22.


Die Mama kann auch nach Wunsch besichtigt werden.


Alle haben einen unterschiedlichen Charakter 🙂 .

Manche sind eher aktiver, laufen sehr viel und wollen etwas anstellen, andere dagegen mögen die Ruhe und wollen den ganzen Tag nur gestreichelt werden.


Bei einem Besichtigungstermin sagen wir Ihnen selbstverständlich, wer wie ist.


Spielen lieben sie aber alle und geschmust wird auch mit allen.


Sie essen bereits sehr gut Nassnahrung und gehen auch prima aufs Katzenklo.


Die Kätzchen sind noch nicht geimpft.


Wenn Sie reservieren möchten, können Sie dies gerne gegen eine Anzahlung von 200€ tun.


Ich freue mich auf Ihre Anfrage.



 


Source: Markt.de

Vilmos ist ein noch junger wunderschöner Rüde, der in die Auffangstation kam, weil seine ehemalige alte Besitzerin ihm nicht mehr gerecht werden konnte. Sie hatte Vilmos als Welpe angeschafft, aber eine alters,- und rassegerechte Beschäftigung, Auslastung geschweige Erziehung konnte nicht geleistet werden.

Die alte Frau sperrte Vilmos dann einfach öfter in einen Kennel (Box) als sogenannte Erziehungsmassnahme und hat ihm nie ermöglicht, ein normales Leben mit alltäglichen Dingen kennenzulernen.

Völlig unverständlich und für einen Hund dieser Rasse eine Tortur.


Durch diese absolut schlechte Haltung, kam es auch vor, das er versucht hat zu schnappen, um sich gegen das einsperren zu wehren. 


Deshalb wurde Vilmos dann abschließend, nachdem man ihn -so völlig versaut- hatte, in der Station abgegeben.

Vilmos möchte nach seiner -Kennel- Erfahrung- nicht gerne in seinen Zwinger zurück und verhält sich dabei wieder unkooperativ.

Unser Teamkollege hat Vilmos bei seinem letzten Besuch kürzlich in Ungarn persönlich kennengelernt und uns berichtet, dass der bildschöne Kerl völlig unterfordert ist im tristen Alltag der Station. Er ist sehr aktiv und neigt dann auch mal zu -Übersprunghandlungen- in seinem Übermut.


Auch konnte ein sogenannter Zwingerkoller beobachtet werden. 


Seinem Bewegungsdrang sollte unbedingt in einer eigenen Familie bei souveränen und hundeerfahrenen Menschen bald nach gekommen werden. 


Vilmos ist mittlerweile kastriert, im Übrigen auch vollständig geimpft, gechipt und entwurmt. 


Zur Stationsleiterin hat er eine Vertrauensbasis aufgebaut.

Er ist in seinem bisherigen Leben nicht sozialisiert oder an normale alltägliche Dinge herangeführt worden. Er hat nur wenig kennenlernen dürfen und reagiert noch auf jeden neuen Reiz.

Eine eher ländlichere Umgebung im neuen Zuhause wäre daher wünschenswert, das Stadtleben wäre nichts für Vilmos.


Hier im Zwinger kann er seine Energie nicht loswerden und verhält sich dann, wenn er im Freilauf ist fast -hyperaktiv– er braucht dringend endlich rassegerechte Auslastung!!!

Vilmos ist wie schon oben beschrieben, nicht kooperativ, wenn er in den Zwinger zurück muss…verdenken kann man ihm das nicht nach seinen Erfahrungen. Außerhalb des Zwingers benimmt er sich gut. 

Er braucht unbedingt ein Zuhause!!!


Das Team wünscht sich für Vilmos möglichst bald ein passendes Zuhause bei souveränen Menschen mit Trainingskonzept.

Vilmos hat seine vielen guten Eigenschaften nie ausleben und beweisen dürfen.

Er braucht eine Vertrauensbasis und enge Bindung zu seinen Menschen, die ihm dann zeigen wie Alltag, Miteinander und Leben funktioniert.

Er ist manchmal nicht kooperativ, wenn er Angst hat oder in den Zwinger zurück soll, aber Stationsleiterin Edith glaubt fest daran, dass er in einem Zuhause, raus aus dem traumatisierendem Zwinger bei hundeerfahren Menschen sein Potenzial schnell auspacken wird!


Vilmos ist am 01.12.2020 geboren und 35 kg schwer.

Wir vermuten, dass Vilmos ein Erdélyi Kopó (ungarische Bracke) sein könnte, vermutlich reinrassig.

Interessenten sollten sich daher vorab mit der Rasse -Ungarische Bracke- vertraut machen und bestenfalls schon über Erfahrung mit jagdlich ambitionierten Hunden verfügen.

Wie sehr sich ein Jagdtrieb bei Vilmos zukünftig ausprägt, wissen wir leider nicht. Seine jagdlichen Gene wurden bisher nicht gefördert.

Es gibt dahingehend verschiedene Abstufungen- mögliche Adoptanten sollten aber davon ausgehen, dass entsprechend der Rasse Jagdtrieb vorhanden sein wird/könnte!


Vilmos sollte außerdem alles Wichtige für ein normales Hundeleben im neuen Zuhause erlernen dürfen und natürlich rassegerecht gerecht gefordert, gefördert und altersgerecht entsprechend seiner Bedürnisse und seines Charakters ausgelastet werden.

Die Stubenreinheit, das langsame behutsame Gewöhnen an das Alleinebleiben, das Hunde ABC und vieles mehr muß wahrscheinlich erst erlernt werden.

Vilmos sollte selbstverständlich am Familienleben teilnehmen und vollständig integriert werden und sein Lebensraum sollte genug Platz/Zeit bieten, damit er auch zwischen den Spaziergängen mit Ihnen toben kann.

In einem Haushalt mit Kindern sehen wir Vilmos aufgrund seiner möglichen Übersprunghandlungen nicht.

Alles wird seine Zeit brauchen, aber mit viel Geduld, Konsequenz, Struktur, Zeit, Liebe und etwas Nervenstärke ist Alles möglich- es lohnt sich!


Source: Markt.de

Cow ist seit dem 07.08.2022 auf Pflegestelle in 44789 Bochum und würde sich riesig über Besuch freuen! Die erste Nacht hat sie super gemeistert und durchgeschlafen wie ein Stein. In neuen Umgebungen ist sie noch etwas ängstlich und Treppen steigen ist für sie auch noch ein Mysterium. Sie gewöhnt sich jedoch schnell an neue Situationen. Autofahren klappt gut. Cow ist eine sehr offene Hündin und möchte gleich jeden begrüßen. Kleine Kinder findet sie super und verträgt sich bisher mit jedem Hund. Bellen tut sie gar nicht, dafür knabbert sie alles an, was sie auf dem Boden findet. Typisch Welpe, ist sie verspielt, aktiv, sehr neugierig und verkuschelt. 


 


Wir haben ein schönes Video und neue schöne Fotos zugefügt. Schauen Sie selbst.


 



 


Dieser süße weibliche Mischlingswelpe namens Cow wurde zusammen mit ihren sechs Schwestern in die sichere Auffangstation gebracht, damit Alle die Chance auf ein behütetes Zuhause bekommen und ihnen ein zukünftiges Leben auf der Straße erspart bleibt.

Ohne die Hilfe des Teams der Station hätte die junge süße Rasselbande ohnehin wenig Überlebenschancen alleine auf der Straße gehabt. Über die Vorgeschichte der Welpen, deren Namen alle mit “C” beginnen, haben wir leider keine näheren Informationen, aber sie scheinen keine schlechten Erfahrungen gemacht zu haben, denn Cow und ihre Schwestern sind wunderbare und lebenslustige kleine Racker.

Alle Sieben sind wohlgeraten, unbedarft, sehr freundlich, neugierig, ausgeglichen und fröhlich.

Das Fotoshooting außerhalb des Zwingers haben Alle mit Bravour gemeistert!

Cow und ihre Geschwister suchen getrennt voneinander ein eigenes Zuhause… möglichst bald…sie finden Alle bei uns auf der Homepage bei den Vermittlungshunden unter Welpen/Junghunde! Sie finden bei den angehängten Fotos auch ein Bild der gesamten “bunten Welpenbande”!

Bitte geben Sie Cow die Chance auf ein eigenes Körbchen in einem eigenen liebevollen Zuhause ❣️



Cow ist weiblich, schätzungsweise am 01.03.2022 geboren und könnte ausgewachsen bis mittelgroß werden.

Das Team vor Ort könnte sich rein optisch vorstellen, dass ein Collie unter ihren Vorfahren gewesen sein könnte- das sind aber reine Vermutungen.

Cow würde komplett geimpft, gechipt und entwurmt bei Ihnen einziehen!



Die Erziehung eines Welpen ist nicht nebenher machbar und erfordert viel Geduld, Fürsorge, Nerven, Struktur und ein Trainingskonzept.

Wichtig ist, daß viel Zeit vorhanden ist, um den Ansprüchen eines quirligen Welpen in der Anfangszeit gerecht zu werden. Sie können in den ersten Wochen und Monaten nicht alleinegelassen werden- die Erziehung gleicht einem Fulltimejob und ist nicht “nebenher” machbar! Das sollte möglichen Interessenten vorab bewußt sein!



Cow würde sich sicherlich überall wohlfühlen- bei engagierten Anfängern, in einer Familie mit größeren Kindern, die unter Aufsicht respektvoll mit einem Welpen umgehen sowie bei aktiven noch jüngeren Rentnern!

In einem Haushalt mit Kindern sollte bedacht werden, dass die ausreichende Beschäftigung eines jungen Hundes anfänglich zusätzlich viel Zeit in Anspruch nehmen wird und die Ruhezonen,- und Ruhezeiten von Cow von den Kindern respektiert werden sollten.

Der Besuch einer Hundeschule könnte helfen, unter Anleitung alles Wichtige für ein gemeinsames Miteinander zu erlernen und wäre besonders für Hundeanfänger ohne Hunde,- und Trainingserfahrung sehr ratsam.

Eine altersgerechte Beschäftigung, Auslastung, Forderung und Förderung von Cow wäre wünschenswert.

Tolle altersangepasste Spaziergänge, das Toben und Kennenlernen freundlicher Artgenossen und viel Zeit für ausgiebiges Kuscheln würde Cow gut gefallen!

Cow wird bei Ankunft vermutlich noch nicht verlässlich stubenrein sein und das Alleinebleiben sollte in den nächsten Wochen und Monaten behutsam mit ihr trainiert werden. Außerdem muss Cow durch liebevolle Konsequenz und Erziehung erst lernen was sie darf und was nicht.

Sie müssten bereit sein, gemeinsam die Grundlagen des Hunde- ABC zu erlernen und zu verfestigen! Dieser Prozess ist eine tolle Erfahrung und festigt bei positiv basiertem Training die Hund/Mensch Bindung ungemein!

Ihren unbedarften und liebenswerten Charakter bringt Cow als Grundlage mit!



Interessiert? Dann nehmen Sie unbedingt Kontakt mit Frau Demmer auf, um zu besprechen, ob ein Welpe wie Cow zu Ihnen und Ihrem Lebensalltag passen könnte ❣️


Source: Markt.de

Meine Maincoon Dame hat am 03.02.2021 Kitten auf die Welt gebracht.

Ich habe noch ein süßes kleines Katerchen das ein liebevolles Zuhause sucht.

Ich werde Ihn nur in sehr gute Hände abgeben.

Er muss bis zu 12 Wochen beim Muttertier bleiben.

Abgabe wäre Anfang Mai.

Da ist er entwurmt und geimpft.

Bitte nur Ernsthafte Interessenten.

Source: New feed

Bella durfte nach Deutschland reisen und wohnt jetzt vorübergehend bei einer tollen Pflegefamilie. Sie taut immer mehr auf. Liebt Menschen und Streicheleinheiten und macht alle Aktivitäten der Familie problemlos mit. Eine absolute Traumhündin. Kinder , auch kleinere Kinder und Hunde sind kein Problem. Sie ist einen kleine zarte Zaubermaus die ein schönes Plätzchen sucht.



Beschreibung aus der Station: 


Die schöne Bella wurde vor Monaten zusammen mit ihren fünf Geschwistern von einer Dame gefunden, die alle sechs Welpen mit nach Hause nahm und sie zu wunderbaren Junghunden heranzog.

Drei der Geschwister haben zwischenzeitlich ein Zuhause gefunden, aber Bella, Anna und Máté “blieben übrig”.

Leider konnten die Drei nicht mehr bei der Finderin wohnen bleiben und mussten in die Station


Bella ist weiblich, schätzungsweise am 01.02.2021 geboren, ungefähr 8 kg schwer und 41 cm groß.



Aufgrund ihres freundlichen Charakters könnten wir uns Bella eigentlich überall vorstellen. .

Sie würde sich sicher bei engagierten und bewegungsfreudigen Anfängern, in einer Familie mit  Kindern, die die Individualdistanz, die Ruhezonen,- und Zeiten eines Hundes respektieren sowie bei aktiven Rentnern wohlfühlen!

Es sollte Zeit und Geduld in Bella’s “Ankommphase” vorhanden sein- wir denken, daß ein dankbare junge Hündin wie sie schnell im neuen Zuhause “ankommen” wird und sich nach und nach problemlos in ihren Alltag integriert.

Ein Garten zum Spielen wäre toll!

Positive Bestärkung, Lob, Suchspiele und Agility- Übungen könnten ein tolles Hilfsmittel sein, um Bella zu fördern und fordern und außerdem eine tolle Hund/Mensch Verbindung aufzubauen!


Source: Markt.de

Wir sind eine kleine Hobbyzucht und haben aktuell 4 Kitten. Sie sind am 14. Juni 2022 geboren und dürfen mit 12 Wochen in ihr neues Zuhause umziehen.



1. Katerchen seal–tabby-point = grün (sehr photogen!)



2. Weibchen seal-point = pink (wie ihre Schwester sehr lieb und süß!)



3. Katerchen seal-tabby-point = blau !!!!! ist schon fest reserviert!!!!!



4. Weibchen seal-point = lila (wie ihre Schwester sehr lieb und süß!)


Unsere Birmchen sind reinrassig. Die Mama ist eine Heilige Birma in der Farbe seal-point und der Papa ist eine Heilige Birma in der Farbe seal-tabby-point. Bei Auszug werden sie 6 X entwurmt und 1 X geimpft sein. Sie bringen dann den Impfpass und eine kleine Auswahl des gewohnten Futters mit in ihr neues Zuhause.


Die drei Kätzchen auf dem Photo zeigen ein Beispielbild vom vorigen Wurf. Die letzten Bilder zeigen zuerst die Mama in seal-point und zuletzt den Papa in seal-tabby-point. Die Eltern haben beide weiße Pfötchen und strahlend blaue Augen!


Die Kitten können bei Interesse gegen Zahlung von 300 Euro angezahlt und somit reserviert werden. Die Anzahlung wird nicht zurückgezahlt, falls das Kätzchen doch nicht genommen wird.


Bei Interesse können Sie mich gerne kontaktieren – später können wir auch gerne per Festnetz telefonieren oder per whatsapp schreiben.


Tel. 01633773464


 


 


 


 





 


Source: Markt.de

Ein süßer Kerl zum Verlieben sucht ein Zuhause❣️



Solar hat unser deutsches Team, das vergangene Woche selbst vor Ort in Ungarn war, total begeistert.



Das Team schrieb über ihn:



“Ganz ganz süßer Kerl! Er ist länger als hoch und einfach nur süß.”


Er hat sich durch seine charmante und süße Art ein Ticket nach Deutschland “erkämpft” und durfte am 07.08. eine Pflegestelle beziehen.

Die Pflegestelle wird uns mit Informationen, seiner Entwicklung dort und Fotos über ihn auf dem Laufenden halten. Frau Struckmeier wird die Informationen regelmäßig seinem Profil zufügen.



Solar ist männlich, schätzungsweise am 01.04.2022 geboren, ungefähr 30-35 cm groß derzeit und ein gelungener Mischling, der länger als hoch ist.

Er würde komplett geimpft, gechipt und entwurmt bei Ihnen einziehen!

Frau Struckmeier wird gemeinsam mit Ihnen besprechen, ob ein Welpe/Junghund wie Solar zu Ihnen und Ihrem Lebensumfeld passen würde!



Solar lebte bisher mit weiteren Welpen/Junghunden zusammen und ist dadurch sehr gut sozialisiert- er ist welpentypisch verspielt, unbedarft und unglaublich süß!

Wir würden uns wünschen, dass seine guten Grundlagen und Eigenschaften in seiner zukünftigen Familie weiter gepflegt, gefördert und ausgeprägt werden!

Falls Sie über kein eigenes Trainingskonzept verfügen, wäre der Besuch einer Hundeschule unbedingt ratsam!

Solar möchte (immer altersangepasst) ein hundgerechtes Leben führen und benötigt tägliche Spaziergänge, regelmäßige Kontakte mit Artgenossen, positiv basiertes Training und liebevollen Familienanschluss.

Seine Familie sollte über genügend Zeit, Geduld, Konsequenz, Nervenstärke und Humor verfügen.

Ein Garten zum Spielen, Toben und Chillen wäre traumhaft, ist aber keine Grundvoraussetzung.

Sie sollten sich auf einen aktiven, unbedarften Welpen einstellen, der in den ersten Wochen und Monaten “Rundumbetreuung” benötigt und erst erlernen muss, was er darf und was nicht.



Solar könnte unter Umständen zu engagierten und ambitionierten Anfängern ziehen oder in eine Familie mit größeren, rücksichtsvollen Kindern.

Frau Struckmeier wird gerne mit Ihnen besprechen, welche Bedürfnisse Solar im Einzelnen hat und, ob ein Welpe/Junghund wie er grundsätzlich zu Ihnen und Ihrem Lebensalltag passen würde!



Sind Sie auf der Suche nach einem entzückendem Familienmitglied auf vier Pfoten?

Dann wäre Solar möglicherweise der richtige Lebenspartner für Sie❣️


Source: Markt.de

Unser reinrassiger BKH Kater Markus würde sich auf Damenbesuch freuen.



Er ist gesund, geimpft & entwurmt, Er ist ein  Wohnungskater hat

einen tollen Charakter,  ein ruhiger und schmusender Kater.

Die Katzendame sollte ebenfalls geimpft und gesund sein.

Sie sollte am 2-3 Rolligkeitstag gebracht werden und verbleibt 2-3 tage beim deckkater.

Während dieser Zeit kümmern wir uns natürlich um Ihre Katze und sorgen für Ihr Wohl.



Hochwertiges futter und trinken stehen immer bereit. Falls ihre katze was bestimmtes bekommt bringen sie gerne eigenes Futter mit.



Deckgebühr ist beim bringen Ihrer Katze zu bezahlen, und kann nicht erstattet werden.

Bei einer nicht erfolgreichen Deckung, ist die 2 deckung kostenlos.



Meist ist ein kurzfristiges bringen möglich. Auch an Sonn- und Feiertagen ist es kein Problem für uns.



Bei weiteren fragen melden.


Source: Markt.de

Dieser süße weibliche Mischlingswelpe namens Cow wurde zusammen mit ihren sechs Schwestern in die sichere Auffangstation gebracht, damit Alle die Chance auf ein behütetes Zuhause bekommen und ihnen ein zukünftiges Leben auf der Straße erspart bleibt.

Ohne die Hilfe des Teams der Station hätte die junge süße Rasselbande ohnehin wenig Überlebenschancen alleine auf der Straße gehabt. Über die Vorgeschichte der Welpen, deren Namen alle mit -C- beginnen, haben wir leider keine näheren Informationen, aber sie scheinen keine schlechten Erfahrungen gemacht zu haben, denn Cow und ihre Schwestern sind wunderbare und lebenslustige kleine Racker.

Alle Sieben sind wohlgeraten, unbedarft, sehr freundlich, neugierig, ausgeglichen und fröhlich.

Das Fotoshooting außerhalb des Zwingers haben Alle mit Bravour gemeistert!

Cow und ihre Geschwister suchen getrennt voneinander ein eigenes Zuhause… möglichst bald…sie finden Alle bei uns auf der Homepage bei den Vermittlungshunden unter Welpen/Junghunde! Sie finden bei den angehängten Fotos auch ein Bild der gesamten -bunten Welpenbande-!

Bitte geben Sie Cow die Chance auf ein eigenes Körbchen in einem eigenen liebevollen Zuhause ❣️


Cow ist weiblich, schätzungsweise am 01.03.2022 geboren und könnte ausgewachsen bis mittelgroß werden.

Das Team vor Ort könnte sich rein optisch vorstellen, dass ein Collie unter ihren Vorfahren gewesen sein könnte- das sind aber reine Vermutungen.

Cow würde komplett geimpft, gechipt und entwurmt bei Ihnen einziehen!


Die Erziehung eines Welpen ist nicht nebenher machbar und erfordert viel Geduld, Fürsorge, Nerven, Struktur und ein Trainingskonzept.

Wichtig ist, daß viel Zeit vorhanden ist, um den Ansprüchen eines quirligen Welpen in der Anfangszeit gerecht zu werden. Sie können in den ersten Wochen und Monaten nicht alleinegelassen werden- die Erziehung gleicht einem Fulltimejob und ist nicht -nebenher- machbar! Das sollte möglichen Interessenten vorab bewußt sein!


Cow würde sich sicherlich überall wohlfühlen- bei engagierten Anfängern, in einer Familie mit Kindern, die unter Aufsicht respektvoll mit einem Welpen umgehen sowie bei aktiven noch jüngeren Rentnern!

In einem Haushalt mit Kindern sollte bedacht werden, dass die ausreichende Beschäftigung eines jungen Hundes anfänglich zusätzlich viel Zeit in Anspruch nehmen wird und die Ruhezonen,- und Ruhezeiten von Cow von den Kindern respektiert werden sollten.

Der Besuch einer Hundeschule könnte helfen, unter Anleitung alles Wichtige für ein gemeinsames Miteinander zu erlernen und wäre besonders für Hundeanfänger ohne Hunde,- und Trainingserfahrung sehr ratsam.

Eine altersgerechte Beschäftigung, Auslastung, Forderung und Förderung von Cow wäre wünschenswert.

Tolle altersangepasste Spaziergänge, das Toben und Kennenlernen freundlicher Artgenossen und viel Zeit für ausgiebiges Kuscheln würde Cow gut gefallen!

Cow wird bei Ankunft vermutlich noch nicht verlässlich stubenrein sein und das Alleinebleiben sollte in den nächsten Wochen und Monaten behutsam mit ihr trainiert werden. Außerdem muss Cow durch liebevolle Konsequenz und Erziehung erst lernen was sie darf und was nicht.

Sie müssten bereit sein, gemeinsam die Grundlagen des Hunde- ABC zu erlernen und zu verfestigen! Dieser Prozess ist eine tolle Erfahrung und festigt bei positiv basiertem Training die Hund/Mensch Bindung ungemein!

Ihren unbedarften und liebenswerten Charakter bringt Cow als Grundlage mit!


Source: Markt.de

1 2 3 8